Milchschäumer im Test: Guter Schaum für zu Hause

Das österreichische Testmagazin ETM hat 20 elektrische Kännchen und Becher zum Schäumen von Milch für einen Cappuccino oder Latte Macchiato getestet. Fazit: Es gibt keine grossen Unterschiede mehr.

Schäumer

Bildlegende: Testsieger mit bedienbarem Heizsockel: «Milchschäumer 72033» von Jura. pd

Für einen Latte Macchiato oder einen Cappuccino ist er ein Muss: Der dicke, feste Milchschaum zuoberst. Ein elektrisches Kännchen mit integriertem Quirl und Heizfunktion macht diesen bequem auch zu Hause, versprechen die Hersteller.

Doch wie gut wird der Schaum wiklich und wie lange müssen Kaffee-Fans darauf warten? Das wollte das österreichische Testmagazin ETM wissen und hat 20 Milchaufschäumer getestet.

Die Tester haben die Geräte in zwei Gruppen unterteilt: Die einfachen, günstigeren mit im Kännchen integrierter Elektronik und Bedientaste. Sie schäumen die Milch zwar schneller (1:20 min - 2:00 min), sind jedoch wegen der eingebauten Elektrik umständlicher abzuwaschen.

Als zweite Gruppe wurden die leicht teureren Milchaufschäumer mit bedienbarem Heizsockel getestet. Ihr Becher lässt sich auf eine beheizbare Dockingstation setzen, welche auch den Bedienknopf enthält. Diese Gefässe können bedenkenlos im Geschirrspühler gewaschen werden, da sie keine Elektronik enthalten. Nachteil: Damit geht das Schäumen aber länger (2 - 4 Minuten).

Die getesteten Schäumer kosteten zwischen 40 und 130 Franken und verfügten alle über eine Abschaltautomatik. So ist das Überkochen von Milch definitiv eine Sache der Vergangenheit.

Die Testkriterien

  • Bedienung (12 % Gewichtung)
  • Reinigung (8%)
  • Schaum mit UHT-Milch (20%)
  • Schaum mit Frisch-Milch (20%)
  • Schaum mit Milch-Ersatz (10%)
  • Material/ Ausstattung (15%)
  • Sicherheit (10%)
  • Dokumentation (5%)

Fazit des Tests: Für einmal überzeugten alle getesteten Geräte. Der Schaum war überall überzeugend dicht und im Volumen gut. Kleine Unterschiede zeigten sich nur bei den verschiedenen Milch-Arten (UHT und Frischmilch).

Einige Geräte verfügte über drei Temperaturstufen (kalt/warm/heiss) und andere über zwei (kalt/warm). Alle Schäumer stellten zudem zuverlässig ab und liessen nichts überkochen..

Die besten drei mit Heizung in der Kanne/im Becher

«Latte Magic» von Gastroback
Testresultat: 92,0% (sehr gut)*
Preis: CHF 67.-**

«Senseo Milk Twister CA6500/60» von Philips
Testresultat: 91,8% (gut)*
Preis: CHF 83.90**

«Crema Grande Jet» von Crema
Testresultat: 90,6% (gut)*
Preis: € 65.-***

Die besten drei mit bedienbarem Heizsockel

«Milchschäumer 72033» von Jura
Testresultat: 92% (sehr gut)*
Preis: CHF 95.-**

«MS650» von Rommelsbacher
Testresultat: 90,8% (gut)*
Preis: CHF 95.-**

«Crema Glas» von Caso
Testresultat: 89,3% (gut)*
Preis: € 65.-***

* = Wertungsskala: 100 % bis 92 % = sehr gut; 91,9 % bis 82 % = gut. 81,9 % bis
72 % genügend. ** = Preise gemäss Internetrecherche am 20.08.2015. *** = In der Schweiz nicht erhältlich. Quelle: ETM Testmagazin – Ausgabe Nr. 119, 07/2015 (Der vollständige Testbericht mit ausführlicher Tabelle ist bei ETM Testmagazin abrufbar)

Kaffee zum Mitnehmen: Starbucks und Co. im Test

Für Hundertausende geht’s nicht ohne: Der Kaffee im Becher zum Mitnehmen. «Kassensturz» hat die Kaffeequalität von Starbucks, McCafé, Spettacolo und Co. getestet. Bitteres Ergebnis: Nur ein Cappuccino konnte die Expertenjury überzeugen. Zum Artikel

Video «26.03.13: Kaffee zum Mitnehmen: Starbucks und Co. im Test» abspielen

26.03.13: Kaffee zum Mitnehmen: Starbucks und Co. im Test

12 min, aus Kassensturz vom 26.3.2013

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.