Zum Inhalt springen

Testsieger Spiegelreflex- und Hybridkameras im Fokus

Semiprofessionelle Fotoapparte kosten mittlerweile kein Vermögen mehr und werden unter Hobbyfotografen immer beliebter. Das französische Konsumenten-Magazin Que Choisir hat 22 Spiegelreflex und Hybrid-Kameras einem Test unterzogen. Fazit: Die teuersten Geräte sind nicht unbedingt die besten.

Ein Mann fotografiert einen Sonnenuntergang am See und betrachtet die Aufnahme im Kamera-Display
Legende: Auch mit relativ günstigen Kameras können wunderschöne Bilder gemacht werden. Colourbox

Wer gerne und viel fotografiert, hat sicher schon über die Anschaffung einer Spiegelreflexkamera nachgedacht. Oder einer Hybridkamera – eine Mischung zwischen Kompakt- und Spiegelreflexkamera. Damit lässt sich schon fast wie ein Profi arbeiten. Und: Diese Kameras sind mittlerweile erschwinglich geworden.

Doch das Angebot ist gross, dementsprechend die Auswahl schwierig. Das französische Konsumentenmagazin Que Choisir hat mit seinem Test etwas Licht ins Dunkel gebracht: 7 Spiegelreflex und 15 Hybridkameras mit auswechselbaren Objektiven wurden ins Visier genommen.

Die Testkriterien:

  • Foto (Auflösung, Leistung bei schwachem Licht, Randlichtabfall, Verzerrung, Blitz, Bildvision)
  • Video (Tageslicht, Leistung bei schwachem Licht, Tonqualität)
  • Qualität Sucher und Qualität Bildschirm
  • Leistung (Aufstartzeit, Zeitbedarf Auslöser, Zeitbedarf zwischen zwei Bildaufnahmen)

Erwähnenswert sind folgende Kameras

Spiegelreflex:

Canon EOS 700D EF-S 18-55 mm IS STM
Preis: 867.90 Franken *
Testurteil: 14,6 von 20 Punkten (Rang 1)
Bemerkungen: Beste Spiegelreflex-Kamera im Test, liefert sehr schöne Bilder, relativ grosser Bildschirm (77mm), arbeitet schnell.

Canon EPS 70D EF-S 18-55 mm IS STM
Preis: 1‘084.90 Franken *
Testurteil: 14,4 von 20 Punkten (Rang 2)
Bemerkungen: Gute Bildvision, kleiner Randlichtabfall, arbeitet schnell. Guter Video-Ton.

Pentax K-500 smc-DA L 18-55 AL WR
Preis: 575.— Franken *
Testurteil: 12,8 von 20 Punkten (Rang 6)
Bemerkungen: Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sehr gut abgeschnitten in Sachen Randlichtabfall, Bildvision und beim Zeitbedarf zwischen zwei Aufnahmen.

Hybrid:
Panasonic Lumix DMC-GX7 G Vario 14-42 mm II
Preis: 1’019.90 Franken *
Testurteil: 14,9 von 20 Punkten (Rang 1)
Bemerkungen: Beste Hybrid-Kamera im Test. Sehr schöne Bilder mit natürlichen Farben. Arbeitet schnell. Wireless-Verbindung möglich.

Panasonic Lumix DMC-GF6 G X Vario PZ 14-42 mm
Preis: 543,55 Franken *
Testurteil: 14,1 von 20 Punkten (Rang 2)
Bemerkungen: Sehr gute Auflösung, minime Verzerrung, relativ günstig.

Sony NEX-3N 16-50 mm SELP1650
Preis: 393.90 Franken *
Testurteil: 13,4 von 20 Punkten (Rang 6)
Bemerkungen: Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis. Kleine Defizite bei den Aufnahmen (Lichtreflexionen, Probleme bei bewegten Motiven). Alles in allem liefert die Kamera aber gute Bilder und Videos.

* gemäss Internet-Recherche auf toppreise.ch vom 09.12.13

Quelle: Que Choisir, Link öffnet in einem neuen Fenster - Ausgabe 520 (Dezember 2013)

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -sendungen im In- und Ausland.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.