Zum Inhalt springen

Arbeit Ihre Erfahrungen mit Überzeiten?

In einem Kosmetikstudio müssen Angestellte täglich über 10 Stunden am Stück arbeiten - ohne Pause. Was sind Ihre Erfahrungen mit Überzeiten? Schreiben Sie uns!

Kosmetikerin
Legende: Kosmetikerinnen müssen oft Überzeit machen. SRF

«Kassensturz» ist ein Fall bekannt, bei welchem Angestellte eines Kosmetikstudios in Zürich über 10 Stunden arbeiten mussten – ohne Pause. Ein Arbeitsrechtspezialist wird im «Kassensturz» heute Abend um 21:05 auf SRF1 diesen Fall einschätzen und auch andere Frage beantworten.

Haben auch Sie eine Frage zu Arbeitszeiten und -Bedingungen? Was zulässig ist, und was nicht? Dann mailen Sie sie uns auf espresso@srf.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster. Eine der zugesandten Frage wird heute von dem Fachanwalt Roger Rudolph beantwortet.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Ulrich Brunner, 6280 Hochdorf
    Darf der Chef die ersten 15 Minuten von der geleisteten Überzeit die ersten 15 Minuten abziehen Beispiel: 30 Minuten gearbeitet 15 Minuten bezahlt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Markus Mathis, Wiesendangen
      Sie verwechseln das wohl mit Überstunden: Die mehr als die Normalarbeitszeit (gem. Vertrag) geleistete Zeit sind Überstunden. Vertraglich kann eine Vergütung wegbedungen werden (in Kaderarbeitsverträgen). Überzeit entsteht erst, wenn die gesetzliche Höchstarbeitszeit (45 bzw. 50 Std) überschritten ist. Sie MUSS mit Freizeit oder Auszahlung abgegolten werden. Abzug: Oft werden zusätzlich freie Tage, welche keine Feiertage sind, "vorgeholt" (z.B. 15 Min. / Tag). Ein Abzug ist sonst nicht zulässig.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen