Zum Inhalt springen

Familie und Freizeit Panini-Bilder: Schweizer müssen teure Version kaufen

In einem Monat startet die Fussball-WM in Brasilien. Höchste Zeit, das Panini-Album zu füllen. «Espresso»-Hörerin Dominique Scherrer kaufte in Deutschland für ihren Sohn eine Panini-Box mit 500 Bildern. Ein Schnäppchen, glaubte sie. Doch dann stellte sie fest: Die Box enthält andere Bilder.

Legende: Audio Panini-Bilder: Schweizer müssen teure Version kaufen abspielen.
3:58 min, aus Espresso vom 14.05.2014.

Panini-Bilder sind fast überall gleich - ausser in der Schweiz. In der Schweiz gibt es nur Panini-Bilder der sogenannten «Platinum Edition» zu kaufen. Die Bilder dieser etwas «edleren» Version sind aus dickerem Papier, glänzend lackiert, und sie haben einen silbrigen statt einen weissen Rahmen. Wen wundert's? Diese Bilder sind teurer. In Deutschland sind Panini-Bilder billiger, es gibt sie aber nur in der normalen Version.

«Espresso»-Hörerin Dominique Scherrer wusste nichts von unterschiedlichen Versionen, als sie in einem Geschäft in Deutschland eine Panini-Box mit 500 Bildern für nur 48 Euro sah. «Ein super Preis, dachten wir und haben die Box ohne Zögern gekauft. Als wir die Box dann zu Hause öffneten, merkten wir, dass die Bilder anders sind als jene, die wir in der Schweiz gekauft hatten.»

Beim Tauschen verpönt

Grundsätzlich ist so ein Fehlkauf kein Unglück: Die Bilder der Schweizer und der deutsche Panini-Version sind gleich nummeriert, können also in beide Alben eingeklebt werden. Problematischer wird es, wenn man in der Schweiz Bilder der normalen Version tauschen möchte. Unter Sammlern sind diese nämlich wegen der unterschiedlichen Erscheinung verpönt.

«Mich würde das ehrlich gesagt stören», sagt Marc Jenzer, Geschäftsführer von Semabit, der Betreiberin der Tauschplattform bildertausch.ch. «Es ist schade, dass Panini zwei Versionen macht», bedauert er. «Aber es ist nun mal so. Und darum gelten auf unserer Plattform auch einige Spielregeln.» Wer Bilder mit weissem Rahmen tauschen möchte, sei angehalten, dies zu deklarieren. Auch auf anderen Tauschplattformen werden die Bilder getrennt geführt.

«Schweizer wollen Qualität»

Die Schweiz ist nicht das einzige Land mit einer «Platinum Edition»: Auch in Norwegen, Schweden und Dänemark gibt es eine edle Panini-Version. Auffallend: Es sind alles Länder, in denen aufgrund der relativ hohen Kaufkraft offenbar mehr verlangt werden kann. Bei der Panini Schweiz AG begründet man auf Anfrage von «Espresso» die unterschiedlichen Versionen jedoch mit höheren Qualitätsansprüchen in diesen Ländern.

Ezio Bassi, Geschäftsführer von Panini Schweiz sagt: «Der Schweizer Markt ist seit vielen Jahren einer der besten Märkte von Panini. Darum haben wir entschieden, für diesen speziellen Markt eine bessere Qualität anzubieten.»

Für den Sohn von Dominique Scherrer ist der «Fehlkauf» seiner Eltern halb so wild: Der weisse Rahmen seiner in Deutschland gekauften Bilder stört ihn nicht gross. «Er hat die Bilder trotzdem ins Album geklebt», sagt die Dominique Scherrer. Aber das Tauschen auf dem Pausenplatz könne sich der Sohn nun wohl abschminken.

So kommen Sammler günstig zu Bildern

Ein Vergleich der letzten 20 Jahre zeigt: Panini-Bilder werden von Meisterschaft zu Meisterschaft teurer. Ein Ärger für viele Sammler. «Kassensturz» zeigte 2008, wer wieviel daran verdient – und wie Fussballfans günstiger zu den Klebebildern kommen.

Legende: Video 15.04.08: Panini: So kommen Sammler günstig zu Bildern abspielen. Laufzeit 4:58 Minuten.
Aus Kassensturz vom 15.04.2008.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.