Zum Inhalt springen

Geld Frühpensionierung: Leben mit gekürzter Rente

Wer sich frühpensionieren lässt, muss mit gekürzten Renten auskommen. Der Vorsorge-Experte Willy Graf rechnet vor, was das heisst. Er betont: «Die entscheidende Frage ist, ob das Geld reicht, um die Ausgaben zu decken.»

Legende: Audio Frühpension: Leben mit gekürzter Rente abspielen. Laufzeit 4:57 Minuten.
4:57 min, aus Espresso vom 27.05.2014.
Willy Graf
Legende: Willy Graf. SRF

Das Haushaltsbudget ist das A und O bei der Planung der Frühpensionierung. Darauf weist Willy Graf von der VVK Vorsorge und Vermögenskonzepte AG im Rahmen der Frühpensionierungs-Serie des Konsumentenmagazins «Espresso» von Radio SRF 1 immer wieder hin.

So auch im Online-Chat (siehe Kasten). Man müsse sich Klarheit verschaffen, wieviel Geld man nach der Pensionierung überhaupt brauche.

Entscheidend sei dann die Frage, ob Einnahmen, Erspartes und Gelder aus der privaten Vorsorge ausreichen, um diese Ausgaben zu decken: «Wenn ja, ist eine Frühpensionierung möglich», sagt Graf.

Die Frage, wie stark die Renten bei einer Frühpensionierung gekürzt werden, ist aus seiner Sicht sekundär. Trotzdem sei es hier erklärt.

AHV frühestens zwei Jahre vor AHV-Alter

Eine AHV-Rente kann frühestens zwei Jahre vor dem ordentlichen Pensionsalter bezogen werden. Sie wird dann um 13,6 Prozent gekürzt. Wer die Rente ein Jahr vor dem normalen Pensionsalter will, muss eine Kürzung um 6,8 Prozent in Kauf nehmen.

Pensionskasse – ein Beispiel

Auch die Rente der Pensionskasse reduziert sich bei einer Frühpensionierung. Willy Graf erklärt dies am Beispiel eines Mannes, der mit 62 in Rente gehen will:

Mit 65 hat er durch Pensionskassen-Zahlungen 424‘809 Franken angespart. Diesen Betrag multipliziert man mit dem Umwandlungssatz von 6,51 Prozent und kommt so auf eine Jahresrente von 27‘655 Franken.

Mit 62 hat er erst 378‘415 Franken Alterskapital bei der Pensionskasse. Ausserdem ist der Umwandlungssatz für seine Rente tiefer, nämlich 6,08 Prozent. Resultat: Seine Rente beträgt 23‘007 Franken, also 4648 weniger als bei einer ordentlichen Pensionierung.

Die Frühpensionierungs-Serie

Die Serie zur Frühpensionierung» vom Montag, 26. bis Freitag, 30. Mai, in «Espresso», auf Radio SRF 1.

  • Montag, 26. Mai: Vorsorge-Experte Willy Graf berät einen «Espresso»-Hörer und zeigte, worauf es bei der Planung der Frühpensionierung ankommt. Protokoll des Experten-Chats
  • Dienstag, 27. Mai: Die wichtigsten Antworten aus dem Chat vom Montag.
  • Mittwoch, 28. Mai: Wie und warum Maler und Gipser für die Frühpensionierung kämpfen.
  • Freitag, 30. Mai: «Das würde ich anders machen»: Frühpensionierte geben Erfahrungen und Tipps weiter.

Live-Chat

Live-Chat

Alle Protokolle auf der Chat-Übersicht