Zum Inhalt springen
Inhalt

Gesundheit Wie gut schützen Zeckensprays?

In der Schweiz gehen jährlich über 20‘000 Personen nach Zeckenstichen zum Arzt. Zecken können gefährliche Krankheiten wie Borreliose oder Hirnhautentzündung übertragen. Dagegen helfen Zeckenschutzmittel. Sie können solche gefährlichen Stiche verhindern, jedoch nicht mit 100-prozentiger Sicherheit.

Legende: Audio Wie gut schützen Zeckensprays? abspielen. Laufzeit 04:06 Minuten.
04:06 min, aus Espresso vom 09.06.2015.

Die «Espresso»-Partnersendung «Kassensturz» hat zusammen mit dem Westschweizer Fernsehen neun Anti-Zeckenmittel getestet. Schon bevor «Kassensturz» die Resultate der Laboranalysen an der Universität Neuenburg publiziert, lässt sich sagen: Über die Hälfte der getesteten Mittel schützt gut bis sehr gut vor Zeckenstichen.

Trotz des erfreulichen Testresultats warnt Daniel Koch vom Bundesamt für Gesundheit BAG: «Man darf sich nicht einzig und allein auf die Zeckensprays verlassen. Wir empfehlen, nach jedem Spaziergang im Wald oder Gras den Körper nach Zecken abzusuchen.»

Wirksame Zeckenmittel seien vor allem im Kampf gegen die Borreliose eine sinnvolle Prävention, weil man sich gegen diese Krankheit nicht impfen könne – im Gegensatz zur Hirnhautentzündung FSME, erklärt Daniel Koch im Interview mit dem Konsumentenmagazin «Espresso» auf Radio SRF 1.

Bis neun von zehn Zecken abgewehrt

Beim Test wurde jedes Zeckenmittel an rund 30 Zecken getestet. Die Produkte sind keine Insektizide, töten die Zecken also nicht ab. Vielmehr vertreiben die chemischen Inhaltsstoffe in den Produkten die kleinen Blutsauger vom menschlichen Körper. Sehr gute Mittel weisen eine Abwehrquote von über 90 Prozent auf.

So geht man ihnen an den Kragen

Falls doch mal eine Zecke am Körper andockt, empfiehlt Daniel Koch vom Bundesamt für Gesundheit ein rasches Rausnehmen: «Mit einer Pinzette die Zecke möglichst nahe beim Kopf fassen und dann mit leichtem Zug entfernen.» Ohne Drehung, ohne Öle – keine komplizierte Operation. Danach Stichstelle beobachten und bei einer allfälligen Rötung, Fieber oder anderen Symptomen den Arzt konsultieren.

Legende: Video Wie man Zecken entfernt abspielen. Laufzeit 00:26 Minuten.
Aus Kassensturz vom 09.06.2015.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.