Der Weg zum perfekten Espresso

Bei Kapselkaffee heisst es: Kapsel oben rein, Kaffee unten raus. Wer einen Vollautomaten oder eine Kolbenmaschine vorzieht, kommt mit etwas Lust am Pröbeln zu seinem oder ihrem persönlichen Lieblingskaffee. Hier die wichtigsten Tipps.

Kaffee fliesst in die Tasse

Bildlegende: SRF

«Kassensturz» hat von fünf Experten einer Kaffee-Degustations-Jury (siehe Box) die wichtigsten Tipps zusammengetragen, wie man zu Hause mit seiner Maschine den bestmöglichen Kaffee braut.

  • Es lohnt sich, für seine Kaffeemaschine und jeden Kaffeetyp (Lungo, Espresso, etc.) den persönlichen Lieblingskaffee zu suchen. Beim Ausprobieren auf Säure, Süsse und Bitterkeit achten. Mit dem Mahlgrad spielen. Wenn der Kaffee nicht schmeckt, ab zum nächsten. Das Wechseln von Lieblingssorte zu Lieblingssorte bringt Vielfalt.
  • Die optimale Menge des gemahlenen Kaffees hängt von der Kaffeemaschine und der Bohne ab. Jedes Gramm mehr oder weniger macht einen Unterschied aus. Durch Ausprobieren lässt sich die optimale Menge finden.
  • Eine gute Haushaltsmühle und frisch gemahlene Bohnen verbessern das Aroma des Kaffees. Für kräftige Espressos muss die Mühle auch fein mahlen können.
  • Der gemahlene Kaffee muss flach und gerade im Kolben angedrückt («getampert») werden.
  • Der Mahlgrad hat Einfluss auf die Extraktionszeit, also wie lange das Wasser durch das Kaffeepulver läuft. Je feiner der Kaffee gemahlen, desto länger die Extraktionszeit. Empfohlen: 20 bis 30 Sekunden.
  • Nach jeder Kaffeezubereitung die Brühgruppe mit einem Stoss heissem Wasser spülen. Am Ende des Tages die Kaffeemaschine mit dem passenden Reinigungsmittel putzen.
  • Bohnen nicht alt werden lassen. Besser kleine Packungen kaufen.
  • Bohnen nicht im Kühlschrank oder Tiefkühler aufbewahren, denn dort ziehen sie Feuchtigkeit.

Kaffeesysteme im Vergleich

Die drei Kaffeemaschinen im Bild

srf

«Kassensturz» hat die Vollautomat, Kapsel- und Kolbenmaschine verglichen. Eine hochkarätige Jury hat einen Caffè lungo (Café crème), einen milden und einen kräftigen Espresso aus den drei Systemen verglichen. Zum Test