Mit Lidl-Scooter droht Unfallgefahr

Bei dem Aluminium-Scooter «Playtive» von Lidl droht die Schweissnaht zwischen dem Lenker und der Trittfläche zu brechen. Lidl ruft deshalb die Geräte mit der Artikelnummer IAN 78984 sofort zurück. Von einer weiteren Verwendung wird dringend abgeraten.

pd

Bildlegende: Der Scooter

Der Aufkleber auf der Unterseite der Trittfläche zeigt, ob der allfällig gekaufte Scooter vom Rückruf betroffen ist. Das Gerät wurde in zwei unterschiedlichen Designs bei Lidl Schweiz ab Anfang März 2013 verkauft.

Geld wird zurückerstattet

Die Herstellerfirma Delta-Sport Handelskontor GmbH bittet alle Kundinnen und Kunden dringend, den betroffenen Aluminium-Scooter nicht weiter zu verwenden und in eine der Lidl-Filialen zurückzubringen. Grund: «Unter Umständen» könne die Schweissnaht zwischen Lenker und Trittfläche brechen. Der Kaufpreis wird erstattet.

Kickboard zerbricht während Fahrt

Dass ein solcher Bruch schlimme Folgen haben kann, musste ein 13Jähriger am eigenen Leib erfahren. Er war vor drei Jahren zwar nicht mit einem Lidl-Scooter, aber mit einem ähnlichen Produkt unterwegs. Das Kickboard fiel während der Fahrt auseinander. Der Jugendliche brach sich darauf beide Arme und zwei Finger, sein Helm spaltete sich.