Zum Inhalt springen
Inhalt

Konsum Saisonpreise im ÖV: SBB-Netz ausgeschlossen

Man plane im öffentlichen Verkehr die Einführung von Saisonpreisen, sagte VöV-Direktor Ueli Stückelberger der «Zentralschweiz am Sonntag». Gegenüber dem SRF-Konsumentenmagazin «Espresso» sagt er: «Das ist nur für touristische Unternehmen geplant.»

Legende: Audio Saisonpreise im ÖV: SBB-Netz ausgeschlossen abspielen. Laufzeit 02:30 Minuten.
02:30 min, aus Espresso vom 01.12.2015.

«Wir planen beispielsweise die Einführung von Saisonpreisen». So zitiert die «Zentralschweiz am Sonntag» Ueli Stückelberger, den Direktor des Verbands öffentlicher Verkehr (VöV). Tatsächlich mache man sich solche Überlegungen, sagt Stückelberger auf Anfrage des SRF-Konsumentenmagazins «Espresso».

Angedacht seien Saisonpreise aber nur für touristische Unternehmen – also zum Beispiel für Fahrten aufs Jungfraujoch oder auf den Gornergrat. «Das SBB-Netz ist von Saisonpreisen ausgeschlossen.»

Teurer in der Hochsaison

Mit den Saisonpreisen wolle man insbesondere die Auslastung besser verteilen. «Touristische Unternehmen sollen die Möglichkeit haben, beispielsweise im November günstigere Preise anzubieten, während es in der Hochsaison etwas teurer sein soll.» Ziel sei, in der Nebensaison mehr Gäste zu gewinnen.

Wie gross die Preisdifferenz zwischen Hoch- und Nebensaison sein wird, könne er derzeit noch nicht sagen, so Stückelberger. «Die Unterschiede dürften aber moderat sein.»

Eingeführt werden sollen die Saisonpreise im Jahr 2017. Auf dem allgemeinen Streckennetz will der VöV zum Beispiel mit einem ausgebauten Angebot an Sparbilletten Zugreisende dazu bewegen, vermehrt auf wenig ausgelastete Züge auszuweichen.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.