Verführung in der Unterführung

Schweizer Bahnhöfe sind reine Werbeplattformen. Nach den Wänden ist nun sogar die Luft voller Werbung. Die «Espresso»-Glosse zum verführerischen Backstuben-Duft in der Unterführung – und wie man sich davor schützen kann.

Brezel

Bildlegende: Colourbox

Es reicht nicht, dass die Wände in den Bahnhöfen mit Plakaten zugepflastert sind. Jetzt ist auch die Luft in der Unterführung die reinste Werbeplattform. Verführerisch riecht es nach Brezeln frisch aus der Backstube.

Bei nervigen Werbeaushängen kann man wegschauen. Was aber tut man beim Werbeduft? Wegriechen ist schwierig. «Espresso»-Redaktor Tobias Fischer gibt nicht ganz ernst gemeinte Tipps, wie man sich vor solchen Duftangriffen schützen kann.