Wasserfester Rasierer muss «trocken gehalten» werden

Auf der Verpackung verspricht der Hersteller Babyliss, ein Haarschneider sei wasserfest. In den Sicherheitshinweisen findet sich dann aber die Warnung, die Nähe einer Wasserquelle sei gefährlich – das Gerät sei trocken zu halten. Grund für die Verwirrung ist laut Babyliss eine veraltete Anleitung.

Der Haarschneider X-10 von Babyliss ist wasserfest. Zumindest verspricht das die Verpackung des Geräts. Und auch in einer der beiden beigelegten Bedienungsanleitungen steht: «Ihr Schergerät ist wasserfest.» Es könne sogar unter der Dusche verwendet werden und lasse sich gut reinigen.

Bedienungsanleitung, darauf liegt der Rasierer.

Bildlegende: Die Warnhinweise klingen gefährlich. SRF

Der Verpackung beigelegt sind auch Sicherheitshinweise, die laut Hersteller vor der Verwendung des Geräts «aufmerksam» gelesen werden sollen.

Darin tönt es dann plötzlich ganz anders: «VORSICHT», steht dort in grossen Lettern: «Nicht über oder in der Nähe von Waschbecken, Badewannen, Duschen oder anderen wassergefüllten Behältern benutzen.»

Und als ob das nicht eindeutig genug sei: «Das Gerät trocken halten. Die Nähe einer Wasserquelle kann selbst dann gefährlich sein, wenn das Gerät ausgeschaltet ist.»

Allgemeine Grundanleitung hat «Verspätung»

Ein wasserfestes Gerät, das nicht nass werden soll? Das Konsumentenmagazin «Espresso» will von Babyliss wissen, wie diese verwirrenden Hinweise zu verstehen sind.

Das Unternehmen teilt uns mit, der Widerspruch rühre daher, dass es schon seit längerer Zeit eine allgemein gültige Grundanleitung für Babyliss-Geräte gebe. «Diese Anleitung hat gegenüber dem technischen Fortschritt eine Verspätung.»

Babyliss habe den Widerspruch erkannt und werde ihn nächstens korrigieren. Besagtes Gerät sei wasserfest und könne zum Beispiel auch unter der Dusche verwendet werden.