Zum Inhalt springen
Inhalt

Multimedia TV und Telefon: Kombirabatte lohnen sich nicht immer

Wer nicht nur Internet, Fernsehen und Festnetz, sondern auch den Mobilfunkvertrag bei einem einzigen Anbieter hat, kann von Rabatten profitieren. Solche Kombiangebote sind für viele Kunden einfacher. Vielfach fährt man jedoch trotz den Rabatten mit unterschiedlichen Anbietern billiger.

Legende: Audio TV und Telefon: Kombirabatte lohnen sich nicht immer abspielen. Laufzeit 03:35 Minuten.
03:35 min, aus Espresso vom 12.05.2014.

Swisscom und Sunrise gewähren zwischen 5 und 25 Franken Rabatt, wenn Kunden ein Paket mit sämtlichen Diensten bei Ihnen abschliessen.

Auch UPC Cablecom setzt auf die Päckli-Lösung: Das neue, relativ günstige Mobilfunkangebot können allerdings nur Kunden beziehen, die bereits andere Produkte abonniert haben.

Separate Lösung oft besser

Solche Lösungen bringen Vereinfachungen mit sich: Man erhält zum Beispiel nur noch eine Rechnung oder hat bei Problemen nur noch einen Ansprechpartner.

Oliver Zadori vom Vergleichsdienst «Dschungelkompass» warnt jedoch davor, sich von Rabatten zu einer Kombilösung verleiten zu lassen. Oft fährt man trotz Rabatt günstiger, wenn man sich für separate Anbieter entscheidet.

Oliver Zadori hat einen Online-Rechner entwickelt, der je nach Bedürfnissen die günstigste Kombination von Mobilfunk und anderen Diensten bestimmt. Dabei wird auch der Kombinationsrabatt berücksichtigt.

Bei Vielnutzern kann Kombirabatt etwas bringen

Es sind jedoch andere Aspekte, die entscheidend sein können: Wofür braucht man das Handy? Wie schnell soll das Internet sein? Soll beim Fernsehen eine Aufnahmefunktion vorhanden sein? Neben vielen anderen Faktoren ergeben sich so hunderttausende Möglichkeiten.

«Espresso» hat ein paar typische Nutzungsprofile durchgespielt. Insbesondere bei Vielnutzern kann der Kombirabatt demnach durchaus eine Rolle spielen. Inklusive Rabatt ergibt sich gegenüber einer individuellen Lösung schnell einmal ein Sparpotential von 100 Franken.

Wer sein Mobiltelefon selten nutzt, fährt in den meisten Fällen jedoch besser, wenn unterschiedliche Anbieter gewählt werden.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.