UPC Cablecom: Horizon-Kunden lassen Dampf ab

Die Unzufriedenheit über die Horizon-Box von UPC Cablecom ist gross. Immerhin: Wer will, kann die Box wieder zurückgeben. Diese Überlegung kann sich lohnen, denn die Box ist scheinbar auch ein Stromfresser.

Angebot Horizon-Box

Bildlegende: Das Angebot kommt nicht bei allen Kunden gut an SRF

Die neue Horizon-Box der UPC-Cablecom bewegt die «Espresso»-Hörer. Es haben sich zwar auch zufriedene Besitzer gemeldet, in den allermeisten Kommentaren machen jedoch frustrierte Kunden ihrem Ärger Luft.

«Die Horizon-Box ist eine Katastrophe!» ─ «Das Ding ist der absolute Horror!». Dies sind nur zwei Kommentare zu einem «Espresso»-Beitrag über die Unzufriedenheit über das neue Angebot der UPC Cablecom. Immerhin: Wer wieder zum alten Angebot zurückwechseln will, kann dies offenbar tun. So wie dies UPC Cablecom versprochen hatte. Allerdings können die Wartezeiten lange sein.

Stromverbrauch mit Einstellungen minimieren

Auch der Stromverbrauch der Horizon-Box wird diskutiert. UPC Cablecom räumt auf Anfrage ein, dass der Verbrauch relativ hoch sei.

Dies sei aber damit zu erklären, dass in der Box nicht nur Fernsehen, sondern auf Wunsch auch Telefon und Internet integriert seien. Alles separat brauche mehr Strom, sagt die UPC Cablecom.

Mittels Einstellungen kann der Standby-Stromverbrauch zudem eingestellt werden. Mit der niedrigsten Einstellung funktionieren dann allerdings Internet und Telefon nicht mehr.