Zum Inhalt springen
Inhalt

Umwelt und Verkehr Autowechsel: Am besten nach sechs Jahren

Was lohnt sich: Das Auto bis zum bitteren Ende fahren? Oder nach einer gewissen Zeit wechseln? «Espresso» erklärt, worauf es beim Fahrzeugwechsel zu achten gilt.

Schlüsselübergabe bei einem Autohändler
Legende: Wer ein neues Auto kauft, sollte sich genau überlegen, wann er das tut. Colourbox

Erhebungen des deutschen Instituts für Automobilwirtschaft (Ifa) in der Nähe von Stuttgart zeigen, dass man sein Auto mit Vorteil nach ungefähr sechs Jahren wechseln sollte. Ifa-Direktor Willi Diez erklärt gegenüber dem Konsumentenmagazin «Espresso»: «Vor allem bei neuen Autos sind die Abschreiber in den ersten zwei Jahren am grössten. Darum ist es sinnvoll, dass man das Auto eine gewisse Zeit, aber nicht zu lange behält.»

Kilometerstand als wichtiges Kriterium

Auch auf den Kilometerstand sollten Autobesitzer achten. «Der Tacho sollte unter 100 000 Kilometer anzeigen, wenn man sein Auto verkaufen möchte. Wenn ein Auto mehr Kilometer auf dem Buckel hat, dann lohnt es sich, es weiter bis zur Verschrottung zu fahren.» Eine bestimmte Automarke, die besonders lange hält, gibt es laut Diez nicht. «Alle Autos – Ausnahmen abgesehen – sind in den letzten Jahren qualitativ besser geworden. Sie können darum auch immer länger gefahren werden.»

Erich Schwizer, Experte Mobilitätsberatung beim TCS, sagt, dass man vor allem bei grösseren Reparaturen genau abschätzen soll, ob sich diese noch lohnen. Diese ist meist der Fall, wenn das Auto vorgeführt werden muss. «Wenn Reperaturen für
5 000 Franken gemacht werden müssen, lohnt es sich im Internet nach Occasionen für diesen Preis zu suchen. So bekommt man nämlich ein Auto, dass schon vorgeführt ist.»

Wer wissen möchte, wie lange sein Auto hält, kann dies ebenfalls an den gehandelten Occasionen ablesen. «Wenn vom Auto X viele Occasionen gehandelt werden, die zehn Jahre oder älter sind, dann kann ich davon ausgehen, dass ich das Auto X auch zehn Jahre lang fahren kann», so Schwizer. Können im Internet jedoch keine Occasionen gefunden werden, die älter als zehn Jahre sind, dann werde das Auto wohl auch nicht 10 Jahre halten.

Alle 5 Jahre ein anderes Auto

Wer unter 30 Jahre alt ist, kauft etwa alle drei Jahre ein anderes Fahrzeug. Über-50-Jährige fahren ihr Auto doppelt so lange. Im Durchschnitt sind es 5 Jahre. Dies zeigt eine repräsentative Studie des Internetvergleichsdienstes Comparis. «Jüngere Autofahrer verfügen über weniger Geld und kaufen darum auch mehr Occasionen», sagt Comparis-Sprecher Felix Schneuwly. Ältere Personen hätten mehr Geld zur Verfügung, würden darum häufiger Neuwagen kaufen und diese auch länger fahren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von S. Nogler, Bever
    Da behalte ich doch viel lieber mein GA! Da habe ich die Sicherheit, dass ich jedes Jahr ein neues erhalte und dieser zudem kein Unfallfahrzeug ist. Zudem muss man das Fahrzeug nicht selbst fahren, sondern kann die Zeit für sinnvolleres brauchen z.B. zum lesen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von J. Nehru, Solothurn
    Ich suche mir meist ein Auto das 1-2 jahre alt ist, und max 1000 Km auf dem Buckel hat. Sind keine Standschäden vorhanden, entspricht das meist einem Neuwagen, der mich nur 1/2 oder 1/3 des ursprünglichen Preises kostet. Weiter entscheidend sind Fahrleistung, Verbrauch, und Gadgets. Bezüglich Lack und Innendeckor gehe ich zum Folierer und Autosattler. Gefahren wird der Wagen, bis zum Zeitpunkt wo die Garagenrechnung (Service) den Wagenwert um 100% übersteigt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ueli Grass, Gl
    Schön und Gut, ich gehöre zu den "Occasionskäufern". So habe ich im Januar dieses Jahres einen VW Sharan, 1997 gekauft. Aus erster Hand und mit allen Servicen gemacht. Km: 130tausend. den Wagen musste ich vorführen. Gekostet hat er mich Fr.1506.00 Anschaffungspreis. Ein Schnäppchen wenn ich den tadellosen Prüfungsbericht des TCS einbeziehe. Solche Schnäppchen gibt es immer wieder und ich habe ganz bestimmt keine 10tausende von Abschreiber. Mein Amortisation geht unter die Fr. 100.00 p. ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen