Zum Inhalt springen

Umwelt und Verkehr Umfrage: Benutzen Sie Fernbusse?

Car-Unternehmen konkurrenzieren die Bahn mit Fahrten in ausländische Städte zu sehr tiefen Preisen. Wie stehen Sie zu diesem Angebot? Wir wollen es wissen. Stimmen Sie ab!

«Kassensturz» berichtet am heute Abend über eine Busfirma, die ihre Passagiere auch ins Privatauto pfercht:Das Unternehmen Expressbus verkauft sich als «Schweizer Spezialist für europaweite Busreisen» und verspricht erstklassigen Komfort im Reisecar. Kunden schluckten jedoch leer, als sie in ein gewöhnliches Privatauto einsteigen mussten. «Kassensturz» über Busreisen ohne Busse heute Dienstag, 21:05 Uhr auf SRF 1. Zur Episoden-Übersicht.

Doch was sind Ihre Erfahrungen mit Fernbussen und Reisen auf der Strasse ins Ausland? Schreiben Sie uns auf espresso@srf.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Reto Zala, Rikon im tösstal
    Ich war einer der chauffeuren bei Expressbus als er mit einem neuen Arbeitsvertrag kam der übrigens Arbeitnehmerfeindlich ist wollte ich Ihn nicht unterschreiben danach wolte er mir den lohn nicht auszahlen als ich mit der gewerkschaft drote erhielt ich den ausstehenden Lohn und machte keine fahrten mehr. Aus eigener erfahrung kann ich sagen das es günstiger und besser ist direkt bei den partnerfirmen eine reise zu buchen da weiss man was man hat
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Dorli Bürli, 6144 Zell
    Wir buchten diesen Sommer eine 1-Tagesreise nach D-Skyline-Park Bad Wörrishofen bei Domo-Reisen Glattbrugg. Auch wir erwarteten einen Reisecar. Gekommen ist ein Shuttlebus der älteren Garde. Es klapperte und die Sicherheitsgurten konnten nicht gebraucht werden. Der Chauffeur war zwar freundlich, konnte aber kaum deutsch, machte die Reise zum ersten mal und fuhr dementsprechend in falsche Strassen. Musste ständig wieder umkehren und wir hatten ständig Angst, dass er einschlafen würde. Der HORROR!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Ruedi, Stäfa
      Das ist aber auch kein Fernbus gewesen. Fernbusse sind Fahrplanmässige Busse anstelle von Eisenbahn z.B. Haben, wie ich gehört habe oft Verspätung, stehen im Stau und benötigen viel länger als die Eisenbahn. Zudem ist die Bahn wesentlich komfortabler. Mir käme es nie in den Sinn einen solchen Bus zu benützen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Marcel Burkhardt, Brüttisellen
      Wie ist es möglich, dass ein Chauffeur gefährdet ist, einzuschlafen, während er die ganze Zeit umkehren muss? Dieser Bericht gibt Zweifel. Wir haben letztes Jahr ein gleiches Arrangement gebucht, der ganze Tag inkl. Frühstück zu viert (2 Erwachsene und 2 Kinder) unter 200 Franken. Pünktlich, direkte Strecke, Fahrzeug und Chauffeur i.O., alles war in Ordnung. Super Tag für günstiges Geld.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen