Tierquälerei für Büffelmozzarella

Beiträge

  • Tierquälerei für Büffelmozzarella

    Offene Wunden, kein Zugang zu Wasser, verwesende Leichen Tierschutzorganisationen machen seit Jahren auf die schlimmen Zustände auf italienischen Büffelfarmen aufmerksam. Die Detailhändler kümmert es wenig. Mehr als 90 Prozent des Büffelmozzarellas kommt aus Italien.

    Nur Coop will jetzt handeln.

    Yvonne Hafner

  • Endlich: Visana rückt raus, was «gelegentliches Fahren» heisst

    Nachdem «Espresso» vor zwei Monaten über die schwammig formulierten Vertragsbedingungen von Visana berichtete, ist die Versicherung über die Bücher gegangen. «Gelegentliches Fahren» fremder Autos ist nun endlich definiert. Es bedeutet höchstens 24 Tage pro Jahr.

    Stefan Wüthrich

  • «Aha!»: Gilt die verzitterte Unterschrift auf dem Post-Scanner?

    Wenn es zwei Mal klingelt an der Tür, ist es meist der Pöstler, der ein Päckchen oder einen Brief bringt. Auf dem Hand-Scanner soll man unterschreiben und den Erhalt bestätigen.

    Was aber, wenn die Unterschrift überhaupt nicht lesbar ist? Gilt das trotzdem als Beweis? «Espresso Aha!» fragte nach.

    Muriel Jeisy

Moderation: Magnus Renggli