Virus-Alarm wegen Steuersoftware

Wer in den letzten Tagen das Programm EasyTax herunterladen wollte, bekam möglicherweise eine Warnung seines Virenschutzprogramms. Diverse Betroffene haben sich bei den Behörden gemeldet. Diese geben aber Entwarnung.

«Mein Virenschutzprogramm hat sich beinahe überschlagen», schreibt ein Steuerzahler aus dem Kanton Aargau dem SRF-Konsumentenmagazin «Espresso». Er habe die Software «EasyTax» herunterladen wollen. Offenbar befinde sich aber ein Trojaner in dem Programm.

Die Kantone Aargau und Basel-Landschaft stellen EasyTax ihren Steuerzahlern gratis zur Verfügung, um die Steuererklärung am Computer auszufüllen.

Entwarnung vom Finanzdepartement

Auf Anfrage bestätigt das Departement Finanzen und Ressourcen des Kantons Aargau das Problem mit EasyTax. Per Mail und über die Hotline hätten sich rund 150 Personen gemeldet. Tatsächlich sei das Programm aber nicht von einer Schadsoftware befallen.

Die Behörde sah sich veranlasst, einen entsprechenden Hinweis im Internet aufzuschalten. Dort heisst es, «moderne Virenscanner suchen nicht nur nach bereits bekannten Viren, sondern versuchen auch, noch nicht gemeldete Gefahren zu finden». Ein «unumgänglicher» Nebeneffekt sei, dass zum Teil auch nicht befallene Software als schädlich erkannt werde. Dies werde «False Positive» genannt. Mit anderen Worten: Virenprogramme lösen einen Fehlalarm aus.

Unterdessen sollten nach Angaben des Finanzdepartements sämtliche Virenprogramme EasyTax als virenfrei erkennen.

Problem auch im Baselbiet bekannt

Das Problem dieser «False Positive»-Meldungen kennt auch der Kanton Basel-Landschaft. Auslöser sei in der Regel eine bestimmte Datei, die beim Herunterladen des Programms mitgeliefert werde. «Bei einem Update wird diese Datei unter Umständen vom Virenschutzprogramm entfernt», sagt die EasyTax-Verantwortliche Brigitte Daros. Die Lösung sei aber simpel: «Prüfen Sie ob die Datei noch vorhanden ist - und installieren Sie das Programm im Zweifelsfall neu.»

Probleme mit EasyTax?

Hier gibt es Hilfe:

Sendung zu diesem Artikel