Wachteleier-Bschiss. Ihre Rechte bei Ferienfrust. Fotolabors-Test

  • Dienstag, 23. August 2016, 21:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 23. August 2016, 21:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 24. August 2016, 1:05 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 24. August 2016, 8:00 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 24. August 2016, 9:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 24. August 2016, 12:15 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 24. August 2016, 13:15 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 25. August 2016, 11:25 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 4. September 2016, 16:05 Uhr, SRF info

Beiträge

  • Grosser Eier-Betrug: Spanische statt Schweizer Wachteleier

    «Kassensturz» deckt auf: Der grösste Schweizer Wachteleier-Produzent hat jahrelang Kunden getäuscht. Er hat Importeier aus Spanien als Schweizer Eier verkauft. Betroffen sind Kunden von Migros, Coop und anderer Detailhändler. Besonders stossend: Unter den angeblichen Schweizer Eiern «aus Bodenhaltung» waren vermutlich auch Käfigeier.

    Mehr zum Thema

  • Wenn Ferien baden gehen: Wer zahlt für den Ferienfrust?

    «Kassensturz» gibt Rat, wenn in den Ferien nicht alles rund lief: Wer haftet, wenn die versprochene Flussreise zur langweiligen Carfahrt mutiert? Was, wenn die Fluggesellschaft ohne Vorwarnung die Abflugzeiten ändert? Und wie wehre ich mich vor hohen Roaming-Kosten meiner Telefongesellschaft? (Mit Expertenchat ab 21:30 Uhr.)

    Mehr zum Thema

  • Fotolabors im Test: Ferienerinnerungen im Grossformat

    «Kassensturz» hat bei zehn verschiedenen Fotolabors Leinwand-Poster im Format 60 x 80 cm bestellt und von Experten prüfen lassen. Wie gut ist die Bildqualität? Wie schnell bleichen die Farben aus? Und: Wer liefert am schnellsten zum besten Preis? Fazit: Die Unterschiede sind gross.

    Mehr zum Thema

  • „Überlegged Sie mal!“: Claudio Zuccolini mit Spartipps am Strand

    In der Rubrik «Überlegged Sie mal!» macht sich Komiker Claudio Zuccolini Gedanken über alltägliche Konsumthemen. Heute: Warum Eltern ihren Kindern verbieten, mit vollem Magen schwimmen zu gehen - und damit viel Geld sparen.

    Mehr zum Thema