Waschmaschinen-Kauf: Preisunterschiede von über 1000 Franken

Beiträge

  • Waschmaschinen-Kauf: Preisunterschiede von über 1000 Franken

    «Espresso» hat im Selbsttest probiert, eine Waschmaschine zu kaufen. Verglichen wurden Produkte im Internet, in Warenhäusern und an der Basler Frühlingsmesse Muba. Resultat: Die Preisunterschiede sind enorm, die niedrigsten Preise findet man im Internet.

    Unsere Testwaschmaschine kostete im Katalog 1995 Franken. Bereits an der Muba folgte die erste Überraschung: Mit ein wenig Feilschen und dem Angebot, die Maschine direkt vom Stand mitzunehmen, erzielten wir bis zu 50% Rabatt.

    Dies hat jedoch nichts mit dem berühmten Messerabatt zu tun, wie eine telefonische Umfrage in Warenhäusern und Fachgeschäften zeigte. Auch hier gibt es nämlich gehörig Rabatt, zwischen 35 und 50 Prozent können erzielt werden.

    Simon Thiriet

  • Firmen bezahlen Kirchensteuer, ob sie wollen oder nicht

    In 20 Kantonen ist die Kirchensteuer auch für sogenannte juristische Personen obligatorisch. Sascha Bandi aus Oberwil b.

    Büren im Kanton Bern ist Inhaber einer Ladenbaufirma: « Privat bin ich aus der Kirche ausgetreten und möchte das eigentlich auch als Geschäftsmann.» Laut dem Kirchensteuergesetz des Kantons Bern ist das nicht möglich.

    Nur in den Kantonen Aargau, Appenzell Ausserrhoden, Basel Stadt, Genf, Schaffhausen und Waadt werden Firmen nicht mit einer Kirchensteuer belegt. «Das hat historische Gründe», sagt Andreas Thier, Professor für Rechtsgeschichte und Kirchenrecht von der Universität Zürich. «Die Einführung einer solchen Steuer für Unternehmen hatte sicher auch mit den finanziellen Bedürfnissen einzelner Kantone zu tun.»

    Martina Schnyder