Zum Inhalt springen
Inhalt

Serie «Spielzeug von früher» Weihnachtsgeschenk-Klassiker Teil 1: Die Puppe

Es war das ultimative Weihnachtsgeschenk für Mädchen: Die Spielzeugpuppe. Zwei Hörerinnen erzählen von dem heiss ersehnten Präsent und wie sie es bekommen haben.

Puppe in WIege
Legende: Die Puppen-Wiege von Fr. Bissegger war vom Vater gezimmert. (Die Puppe ist nicht original). R. Bissegger

Es gibt wohl keinen grösseren Geschenkklassiker für Mädchen als Puppen. Aus Porzellan, Papiermaché oder Hartgummi: Spielzeugpuppen bringen Generationen von kleinen Kinderaugen zum Leuchten.

Regine Bissegger aus Maienfeld GR erinnert sich, wie ihr das leibhaftige Christkind 1950 ein Bäbi vorbei brachte. «Ein verkleidetes Christkind mit grossen Flügeln – so die Kindheitserinnerung von Regine Bissegger – brachte ihr eine wunderschöne Spielzeugpuppe. Die Wiege dazu wurde von ihrem Vater gezimmert und sie existiert noch heute.»

Eine Ahnung bekam Regine Bissegger Jahre später, als sie im Estrich der Eltern weisse Flügel entdeckte.

Bewegliche Augenlider waren wichtig

Zwei Jahre zuvor, an Weihnachten 1948 strahlten auch die Kinderaugen von Margrit Baumann aus Zürich. Sie erinnert sich auch gut 70 Jahre später noch sehr gut daran.

Alle Beiträge der Adventsserie «Spielzeug von früher»

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.