Welche Lebensmittel-Labels empfehlenswert sind

Beiträge

  • Welche Lebensmittel-Labels empfehlenswert sind

    Sie heissen Fidelio, Max Havelaar oder Demeter und versprechen Tierwohl, Ökologie oder faire Arbeitsbedingungen. Im Rating der Lebensmittel-Labels schneiden diejenigen schlechter ab, die sich allein auf die EU-Bio-Verordnung abstützen.

    Roland Wermelinger

  • Espresso-Redaktor nach Bio-Test: «Ich kaufe mehr Bio»

    Der Pestizid-Test von «Kassensturz» und «Espresso» hat gezeigt: Im Urin der Probanden wurden deutlich geringere Pestizid-Rückstände gemessen, solange sie ausschliesslich Bio-Produkte assen.

    Ernährten sie sich jedoch ausschliesslich von konventionell produzierten Lebensmitteln, waren die Rückstände wesentlich höher. «Espresso»-Redaktor und Testperson Stefan Wüthrich zieht Bilanz: «Die hohen Pestizid-Rückstände im Urin der konventionellen Woche lassen mich heute vermehrt ins Bio-Regal greifen.»

    Stefan Wüthrich

  • Greenpeace-Test: Bio-Äpfel pestizidfrei

    Die Umwelt-Organisation Greenpeace hat über 120 Apfelproben aus Supermärkten in Europa auf Pestizide untersuchen lassen. Resultat: Alle getesteten Bio-Äpfel waren frei von Pestiziden. 80 Prozent der konventionellen Äpfel waren dagegen belastet.

    Tobias Fischer

  • Konsumnachrichten

    Ab 1. Januar 2016 haben Konsumenten auch bei Telefongeschäften ein Rücktrittsrecht. Davon ausgenommen sind Geschäfte unter 100 Franken, Versicherungsverträge oder Fälle, in denen der Konsument Vertragsverhandlungen ausdrücklich gewünscht hat.

    Der neue Fahrplan ist online: Auf der Webseite der SBB können ab Mittwoch, 21. Oktober, Verbindungen nach dem neuen Fahrplan abgerufen werden. Der neue Fahrplan gilt ab 13. Dezember und bringt vor allem auf der Ost-West-Achse Veränderungen, aber auch im Regionalverkehr.

    Tobias Fischer

Moderation: Martina Schnyder