Werbung für Selbstverständliches ist irreführend

Beiträge

  • Tessin: Andere Kultur, anderes Supermarkt-Angebot

    Der Einkaufstourismus ist im südlichsten Kanton der Schweiz besonders intensiv. Die Migros setzt im Konkurrenzkampf mit italienischen Supermärkten auf eine eigene Tessiner Produktlinie und Importe aus Italien. Auch Coop reagiert mit regionalen Spezialitäten auf die Tessiner Bedürfnisse.

    Matthias Schmid, Alexander Grass

  • Werbung für Selbstverständliches ist irreführend

    «Ohne 1,4-Dioxan/Ethylenoxid», so bewarb ein Kosmetikunternehmen seine Körperpflegelinie. Die fraglichen Inhaltsstoffe sind allerdings grundsätzlich verboten.

    Die Lauterkeits-Kommission hat nun entschieden: Wirbt ein Unternehmen mit solchen Selbstverständlichkeiten, handelt es irreführend und unlauter.

    Matthias Schmid

  • Miese Stimmung bei Konsumenten-Organisationen

    Das Konsumentenforum kritisiert die Stiftung für Konsumentenschutz öffentlich. Die Forderung nach einer Garantiefrist von fünf Jahren sei «übertrieben».  Dieser Seitenhieb ist Ausdruck des angespannten Verhältnisses zwischen den beiden Deutschschweizer Konsumentenorganisationen.

    Oliver Fueter

Moderation: Magnus Renggli