Zu viel Bio-Fleisch in der Schweiz

Bis zu einem Drittel des Schweizer Bio-Fleisches gelangt als konventionelles Fleisch in den Verkauf. Das haben Recherchen der Sendung «Espresso» ergeben. Dabei handelt es sich zumeist um Rind- und Lammfleisch.

Für die Grossverteiler ist klar: Die Nachfrage ist zu gering. Für die Branchenorganisation Bio Suisse liegt es daran, dass die Grossverteiler den Absatz von Biofleisch zu wenig fördern.