Kommissarin Lund - Das Verbrechen I - Folge 4 von 10

Video «Kommissarin Lund - Das Verbrechen I - Folge 4 von 10» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Für Kommissarin Lund wird die Suche nach dem Täter zur persönlichen Mission. Sie entschliesst sich, ihren Umzug nach Schweden zu verschieben und an dem Fall weiterzuarbeiten Der Verdacht gegen den Lehrer Rama wird durch neue Indizien erhärtet. Doch Rama ist verschwunden.

Gerade als Jan Meyer (Søren Malling) meint, er sei nun federführend in den Ermittlungen, kommt Sarah (Sofie Gråbøl) zurück. Sie hat das Flugzeug nach Schweden verlassen, um weiter am Fall der ermordeten Schülerin Nanna Birk Larsen zu arbeiten. Sie ist in tiefer Sorge, weil Nannas Vater Theis und der verdächtige Lehrer Rama verschwunden sind. Theis hatte schon früher Mühe, sein Temperament zu zügeln - und jetzt, da sich die Beweislage gegen Rama verdichtet, ist ihm zuzutrauen, dass er seine Aggressionen nicht unter Kontrolle halten kann.

Bürgermeister-Kandidat Troels Hartmann (Lars Mikkelsen) sitzt zwischen allen Stühlen. Weil Rama verdächtig erscheint und von der Presse schon als Täter ausgerufen wird, soll Hartmann ihn vom Schuldienst suspendieren. Obwohl auch die Polizei Rama für schwer tatverdächtig hält, weigert er sich, die Suspendierung auszusprechen. Er will sich an die Unschuldsvermutung halten, bis das Gegenteil bewiesen ist. Doch der Druck auf ihn steigt, und seine politischen Mitstreiter stellen ihm ein Ultimatum: Sie verlangen eine klare Haltung im «Fall Rama».

Unterstützt vom lokalen Imam finden Sarah und Jan den Ort, an dem sich Ramas Helfer aufhält. Hier entdecken sie weitere Indizien, die den Verdacht gegen den Lehrer erhärten. Als Nannas Mutter Pernille davon erfährt, wächst ihre Hoffnung auf eine baldige Aufklärung des Falls. Doch was plant ihr Ehemann Theis?