53. Solothurner Filmtage: Rencontres

  • Dienstag, 30. Januar 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 30. Januar 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 30. Januar 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Der Schweizer Filmemacher Christoph Schaub ist Ehrengast der Solothurner Filmtage 2018. In einem öffentlichen Gespräch in der Säulenhalle des Landhauses erzählt er von seinem Leben und Werk und trifft auf die Szenografin Susanne Jauch und den Jungregisseur Jonathan Jäggi.

Ein Mann sitzt in einem Kino
Bildlegende: Christoph Schaub Keystone

Christoph Schaub bewegt sich seit Anfang der 80er Jahre auf der Schweizer Filmbühne – und zwar einerseits im Spielfilm, bekannt sind etwa «Giulias Verschwinden», «Nachtlärm» oder «Happy New Year». Andererseits als Dokumentarfilmer, da ist er vor allem im Architekturfilm zuhause, hat zuletzt über Peter Zumthor gearbeitet.

Eine, die schon mehrfach mit ihm bei seinen Spielfilmen gearbeitet hat ist Susanne Jauch – die Szenografin wird in Solothurn für ihr Schaffen ausgezeichnet und erzählt im Gespräch, was das eigentlich ist, Szenografie und wie sie mit Christoph Schaub zusammengearbeitet hat.

Und schliesslich gesellt sich Jonathan Jäggi dazu. Er ist noch keine 30, präsentiert seinen Erstlingsfilm «Tranquillo»: ein Generationentreffen der Filmemacher.

Autor/in: Brigitte Häring, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Michael Sennhauser