Als Kind heiraten: Syrische Mädchen auf der Flucht

  • Montag, 15. September 2014, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 15. September 2014, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 15. September 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Ein Nebenschauplatz des Syrienkriegs: Die Zahl der Kinderehen hat sich verdoppelt.

Ein Mädchen blickt durch einen Spalt zwischen zwei Tüchern
Bildlegende: Für Mädchen ist die Situation in Syrien besonders schwierig. Reuters

Seit der Bürgerkrieg in Syrien im Gang ist, sind neun Millionen Menschen innerhalb des Landes und in den Nachbarländern auf der Flucht.

Über vier Millionen Kinder und Jugendliche haben kein zu Hause mehr. Besonders schwierig ist die Situation für syrische Mädchen. Immer öfter kommt es vor, dass sie bereits als Kind oder Teenager verheiratet werden. Bei jeder vierten Ehe, die gegenwärtig unter den syrischen Flüchtlingen geschlossen wird, ist die Braut unter 18 Jahre alt. Die Zahl der Kinderehen hat sich in den letzten dreieinhalb Jahren verdoppelt.

Mehrere Kinderrechtsorganisationen schlagen deshalb Alarm. «Kontext» wirft mit der Jordanierin Saba Al Mobaslat vom internationalen Kinderhilfswerk «Save the Children» einen Blick auf einen Nebenschauplatz dieses Kriegs, der die junge Generation auf Jahrzehnte hinaus prägen wird. 

Autor/in: Sabine Bitter