BORN FREE - Südafrikas Jugend rebelliert

  • Dienstag, 5. April 2016, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 5. April 2016, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 5. April 2016, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die erste Generation, die nach Ende der Apartheid in Südafrika zur Welt kam, ist unzufrieden. Ihre Wut richtet sich gegen die privilegierten Weissen. Aber vor allem auch gegen die eigene Regierung: den ANC. Die ehemaligen Befreiungskämpfer halten nicht, was sie den Jungen im Land versprochen haben.

Zwei Jahrzehnte nach den ersten demokratischen Wahlen in Südafrika, protestieren an den Universitäten Südafrikas aufgebrachte Studenten gegen die eigene Regierung, den Afrikanischen Nationalkongress.

Mit einem kämpferischen Brief in Buchform klagt die junge schwarze Polit-Aktivistin Malaika Wa Azania die Helden ihrer Jugend an. «Born Free – mein Leben im Südafrika nach Ende der Apartheid» (Rotpunkt Verlag) erzählt, persönlich engagiert und politisch motiviert, vom steinigen Weg, den ein schwarzes Mädchen aus dem Township noch heute zurücklegen muss, wenn es eine höhere Ausbildung anstrebt.

Beiträge

  • Kennt das Leben im Township: Malaika Wa Azania.

    «Der ANC muss weg!»

    Die 24-jährige Polit-Aktivistin und Buchautorin Malaika Wa Azania fordert: «Die Abschaffung des ANC zugunsten einer starken sozialen Bewegung».

    Mit ihrer persönlichen Lebensgeschichte – vom Township-Kind zur schwarzen Intellektuellen – schildert sie anschaulich, wie viel schwieriger es noch heute ist, gute Schulbildung zu bekommen, wenn man in Südafrika als Schwarze geboren wird.

    Ein Gespräch über politisches Erwachen und warum Malaika doch nicht Präsidentin von Südafrika werden will.

    Buchhinweis: Malaika Wa Azania«Born Free – Mein Leben im Südafrika nach der Apartheid» (Rotpunkt Verlag)

    Monika Schärer

  • Oft auch aggressiver: Proteste in Südafrika.

    «Bringt die Weissen um!»

    In Südafrika setzen junge Schwarze mit rassistischen Parolen bewusst auf Provokation. Eine brandgefährliche Taktik findet Soziologie-Professor Devan Pillay von der WITS Universität von Johannesburg.

    Als einstiger Widerstandskämpfer gegen das Apartheid-System zeigt der die Unterschiede und Parallelen auf zwischen den Jugend-Aufständen von heute und damals.

    Monika Schärer

Autor/in: Monika Schärer, Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Raphael Zehnder