Das Sachbuchquartett

  • Donnerstag, 23. Februar 2017, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 23. Februar 2017, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 23. Februar 2017, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Vier Themen, vier Bücher, vier Besprechungen. Das Sachbuchquartett wartet wie immer mit Lesestoff auf, der zu denken und zu reden gibt. Eine Sendung zum besseren Verständnis einer komplexen Welt.

Narzissten gibt es überall – und ihnen kann geholfen werden. Der Psychiater Raphael M. Bonelli zeigt Wege in die Freiheit auf.

Ob auch Wagner ein Narzisst war, lässt Ulrich Drüner offen, an Wagners Leben jedoch leitet er viel Gesellschaftsgeschichte ab.

Ohne Meer keine Globalisierung – höchste Zeit, diesem geografischen Raum Referenz zu erweisen. Michael North tut mit seiner Geschichte der Meere genau dies.

Und: Wie denken und fühlen Tiere? Das erfährt laut dem Tierarzt Charles Foster nur, wer sich als Mensch nicht zu schade ist, selbst zum Tier zu werden.

Beiträge

  • John William Waterhouse- Echo und Narziss (1903)

    Männlicher Narzissmus

    Männliche Narzissten sind selbstbewusst und erfolgreich, aber sie sind auch Gefangene ihrer Geltungssucht. Das zeigt sich insbesondere in der Liebe, die der Narzisst nur als Eigenliebe kennt. Der Psychiater Raphael M. Bonelli zeigt Wege in die Freiheit auf.

    Cornelia Kazis

  • Porträt von Richard Wagner (1864)

    Richard Wagner - Die Inszenierung eines Lebens

    Ulrich Drüner kratzt am Mythos Wagner. Er stellt klar, wie Richard Wagner sein Leben selbst inszeniert hat und ihm sowohl Um- wie Nachwelt auf den Leim gegangen sind.

    Darüber hinaus ordnet Drüner Wagners Musikdramen sowie seine Biographie in ihren zeitgeschichtlichen und gesellschaftlichen Rahmen ein.

    Benjamin Herzog

  • Zwischen Hafen und Horizont – Weltgeschichte der Meere

    Das Meer war immer schon beides Verlockung und Verderben. Michael North bietet einen eindrucksvollen Überblick über mehr als 3000 Jahre Weltgeschichte der Meere.

    Er zeigt u.a. auf wie das Meer zum Naturraum der Globalisierung wurde. Mit allen Konsequenzen für Mensch und Fauna.

    Felix Münger

  • Der Geschmack von Laub und Erde – Ein Versuch, als Tier zu leben

    Was fühlt ein Tier, wie lebt es und wie nimmt es seine Umwelt wahr. Um das herauszufinden schlüpft Charles Foster in die Rolle von Dachs, Otter, Fuchs und Mauersegler, verbringt Tage im feuchten Waldboden oder ernährt sich von Regenwürmern.

    Ein Experiment mit philosophischen Dimensionen.

    Bernard Senn

Autor/in: Benjamin Herzog, Cornelia Kazis, Felix Münger, Bernard Senn, Moderation: Bernard Senn, Redaktion: Ellinor Landmann