Das Sachbuchtrio

  • Freitag, 31. Mai 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 31. Mai 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 31. Mai 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die notwendige Aggression, der menschliche Umgang mit Müll und das briefliche Hin und Her zwischen Willy Brandt und Günter Grass - das sind die Sachbuchthemen, die am letzten Maitag zu reden geben.

Aggressive Kinder sind Problemkinder. Das ist die vorherrschende Meinung. Der Pädagoge Jesper Juul sieht das ganz anders.
Bildlegende: Aggressive Kinder sind Problemkinder. Das ist die vorherrschende Meinung. Der Pädagoge Jesper Juul sieht das ganz anders. Jesper Juul

Aggressive Kinder sind Problemkinder. Das ist die vorherrschende Meinung. Der Pädagoge Jesper Juul sieht das ganz anders. In seinem neuen Buch «Aggression, warum sie für uns und unsere Kinder notwendig ist» sagt er, was an der Aggression so wertvoll ist.

Dreck, Schlacke, Kot und Müll - man will das alles möglichst schnell entsorgen. Weg damit! Das ist schade, denn die Auseinandersetzung mit all dem, was vom Konsumrausch übrig bleibt, kann heilsam sein, meint der Sozialanthropologe Thomas Hylland Eriksen in seinem Buch «Mensch und Müll».

Einblick in das geheime Herzstück einer Liaison zwischen Willy Brandt und Günter Grass gibt der Briefwechsel, den der Essayist Martin Kölbel unlängst herausgegeben hat.

All das gibt zu denken und zu reden im Sachbuchtrio.

Autor/in: Cornelia Kazis