Das Sachbuchtrio

  • Donnerstag, 27. Juni 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 27. Juni 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 27. Juni 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Drei Bücher mit drei Fragen: Was würde man auf dem Sterbebett gerne anders gemacht haben im Leben? Wozu braucht die Leserschaft überhaupt noch Journalisten in der neuen Medienwelt? Und: Was beschäftigte John F. Kennedy auf seinen Reisen durch Deutschland in den Jahren 1937 bis 1945?

John F. Kennedy wieder unter Deutschen: in Westberlin im Juni 1963.
Bildlegende: John F. Kennedy wieder unter Deutschen: in Westberlin im Juni 1963. Keystone

Auf dem Sterbebett wird Menschen oft klar, was sie im Leben gern anders gemacht hätten. Bronnie Ware hat mehrere Jahre Sterbende betreut. In ihrem Buch «5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen», erzählt sie Geschichten, welche die Menschen anregen, das Leben zu geniessen.

«Wozu brauchen wir noch Journalisten?» lautet der kecke Titel eines Buches, das sich mit den radikalen Umbrüchen in der Medienwelt befasst.

Der dritte Buchtip stellt die Reisetagebücher und Briefe John F. Kennedys vor in den Jahren zwischen 1937 bis 1945 mit dem Titel: «Unter Deutschen».

Autor/in: Angelika Schett