Der 8. Mai 1945. Ende und Anfang

  • Freitag, 8. Mai 2015, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 8. Mai 2015, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 8. Mai 2015, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Das tausendjährige Reich hatte zwölf qualvoll lange Jahre gedauert. Als am 8. Mai 1945 endlich die Waffen schwiegen, war Europa ein Trümmerfeld. Zugleich entstand das, was wir heute den Westen nennen.

55 Millionen Menschen starben zwischen dem 1. September 1939 und dem 8. Mai 1945. Sie waren gefallen an den Fronten, wurden ermordet in Konzentrationslagern und verbrannten in Bombennächten. Nach Adolf Hitlers Selbstmord am 30. April versank Berlin noch in Strassenkämpfen um jedes einzelne Haus.

Der 8. Mai 1945 setzte endlich den Schlusspunkt unter die Weltkriege eins und zwei und war das zentrale Ereignis des letzten Jahrhunderts.

Für den Berliner Historiker Heinrich August Winkler markiert dieses Datum zugleich den Beginn des Westens und des Kalten Krieges.

Beiträge

  • Tag der Befreiung im Konzentrationslager Auschwitz.

    55 Millionen Tote in 6 Jahren

    Am 8. Mai 1945 ging der grausamste und folgenreichste Krieg der Geschichte zu Ende. In nur knapp 6 Jahren starben 55 Millionen Menschen, 17 Millionen waren verschollen, halb Europa zerstört.

    Die deutsche Faszination für Adolf Hitler war eine Tragödie für die ganze Welt, die mit der Kapitulationsurkunde vor 70 Jahren endlich ihr Ende fand.

    Hansjörg Schultz

  • Der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker als Zeitzeuge.

    Das Kriegsende aus erster Hand

    Im neuen Sammelband «Als der Krieg zu Ende war» berichten berühmte Zeitzeugen, wie sie persönlich das Ende des Zweiten Weltkriegs erlebten.

    Zu Wort kommen etwa der Schriftsteller Siegfried Lenz, die Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano oder der spätere Bundespräsident Richard von Weizsäcker.

    Buchhinweis: Als der Krieg zu Ende war. 25 Geschichten von der Stunde Null. Hoffmann und Campe 2015.

    Felix Münger

  • US-Pilot «Candyman» Gail Halvorsen beim Anflug auf Berlin: Bei seinen Fluegen warf er an kleine Taschentuch-Fallschirme gebundene Süssigkeiten ab.

    Die Geschichte des Westens nach 1945

    Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges kam alsbald der Kalte Krieg. In dieser Zeit wuchs der transatlantische Westen zu einer politischen und militärischen Einheit zusammen.

    In der Rivalität zur Sowjetunion siegte schliesslich das Modell Westen mit dem Mauerfall. Der Berliner Historiker Heinrich August Winkler im Gespräch über die Geschichte des Westens.

    Buchhinweis: Heinrich August Winkler: Die Geschichte des Westens. Bände 1 bis 4. Beck-Verlag

    Hansjörg Schultz

Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Hansjörg Schultz