Der Aufstand der Nerven – traumatisierte Soldaten im 1. Weltkrieg

  • Mittwoch, 24. September 2014, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 24. September 2014, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 24. September 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Hunderttausende Soldaten verliessen die Schlachtfelder des Grossen Kriegs mit seelischen Verwundungen.

Soldaten mit zugedeckten Augen stehen in einer Schlange und halten sich an den Schultern.
Bildlegende: Durch Giftgas geblendete britische Soldaten warten auf die Behandlung. Wikimedia

Der Erste Weltkrieg war auch ein Nervenkrieg. Hunderttausende Soldaten kehrten traumatisiert von ihren Einsätzen zurück. Viele blieben für den Rest ihres Lebens psychisch behindert, von ihren Erlebnissen belastet und von schrecklichen Erinnerungen verfolgt. Hilfe gab es wenig, Schuldzuweisungen umso mehr. Eine Sendung von Katharina Bochsler.

Autor/in: Katharina Bochsler.