Deutschlands Rolle in der Welt

  • Freitag, 15. September 2017, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 15. September 2017, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 15. September 2017, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Deutschland wählt am 24. September. Das Land ist zu einer Weltmacht wider Willen geworden. Wirtschaftsstärke, Export-Weltmeister, das internationale Ansehen der Kanzlerin, die Euro-Rettung – Deutschland ist eine global respektierte Macht.

Das grosse Nachbarland ist für die Schweiz der mit Abstand wichtigste Wirtschaftspartner. Und es ist längst die Führungsmacht innerhalb der Europäischen Union. Bei der kommenden Bundestagswahl zeichnet sich Kontinuität ab, Angela Merkel dürfte Kanzlerin bleiben.

In diesem «Kontext» untersuchen Peter Voegeli und Hansjörg Schultz, welche Rolle Deutschland in der Welt sucht.

Beiträge

  • Deutschland als Ankel einer verlässlichen Weltordnung

    Deutschland und die Welt

    Seit Donald Trump als US-Präsident im Weissen Haus residiert, seit die Welt überall brennt, gelten Angela Merkel und Deutschland als Anker einer verlässlichen Weltordnung.

    Deutschlandkorrespondent Peter Voegeli spricht mit Thomas Kleine-Brockhoff vom German Marshall Fund über die Rolle, die Deutschland in der Welt spielen kann und spielen soll.

    Peter Voegeli

  • Deutscher Soldat im Einsatz in Afghanistan.

    Deutsche und Holländer in einem Panzer

    Dass der Krieg die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln sei, wie es der preussische General und Denker Carl von Clausewitz formuliert hatte, war nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland verpönt.

    Seit dem Ende des Kalten Krieges ist die Bundeswehr in vielen Ländern und Konfliktzonen im Einsatz. Welche Rolle sollen deutsche Soldaten in den Konflikten dieser Welt spielen? Eine Reportage.

    Peter Voegeli

  • SPD-Politiker und Russland-Beauftragter Gernot Erler

    «‹Deutsch› bedeutet geschichtsbewusst»

    An der politischen Rolle, die Deutschland in den letzten Jahren zugewachsen ist, hat der Freiburger SPD-Politiker Gernot Erler mitgewirkt. In der grossen Koalition war er Staatsminister im Auswärtigen Amt und die letzten Jahre Russland-Beauftragter der Bundesregierung.

    Erler ist seit 30 Jahren Mitglied im Deutschen Bundestag. Ein Gespräch über die politischen, militärischen und wirtschaftlichen Perspektiven unseres Nachbarlandes.

    Hansjörg Schultz

Autor/in: Peter Voegeli und Hansjörg Schultz, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Noëmi Gradwohl