Ein Europa der grossen Koalition

  • Dienstag, 29. April 2014, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 29. April 2014, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 29. April 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Dienstag, 29. April 2014, 23:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 30. April 2014, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 30. April 2014, 5:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Am 25. Mai sind Wahlen für das Europaparlament. Im Wahlkampf ist viel von den Chancen von Rechtspopulisten oder linken Europagegnern die Rede. Am Ende aber werden sich wohl Europas Christdemokraten und Sozialdemokraten in Brüssel zu einer grossen Koalition nach deutschem Vorbild zusammenraufen.

Der Saal des Europaparlaments
Bildlegende: Am 25. Mai wird das Europaparlament gewählt. Keystone

Der Front National von Marine Le Pen und die niederländische Freiheitspartei von Geert Wilders auf der Rechten und Linke wie die griechische Partei Syriza polemisieren gegen Brüssel und wollen gleichwohl ins Europaparlament gewählt werden.

Werden sie das EU-System in die nächste grosse Krise stürzen? Nein, gegen die EU-Gegner werden sich Europas grosse konservative und sozialdemokratische Parteien wahrscheinlich mit einer satten Mehrheit zu einer Grossen Koalition zusammenfinden, sagt der Europa-Experte der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Nicolai von Ondarza, im Gespräch mit Hansjörg Schultz.

Autor/in: Hansjörg Schultz