Erste Kometenlandung – Raumsonde Rosetta entlässt Lander Philae

  • Mittwoch, 12. November 2014, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 12. November 2014, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 12. November 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die europäische Kometenmission Rosetta macht, was noch nie zuvor geschah: Sie setzt zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte einen Lander auf einem Kometen ab. An Bord sind auch Wissen und Geräte aus der Schweiz.

Philae versucht zu landen.
Bildlegende: Computermontage: Philae versucht zu landen. Keystone

Kometenjägerin Rosetta trennt sich von ihrer kostbarsten Fracht. Die europäische Sonde setzt heute ihren Lander «Philae» ab und lässt ihn seinem Ziel entgegenfliegen.

Das Minilabor soll auf dem Kometen 67P/ChuryumovGerasimenko die Struktur und Zusammensetzung des urtümlichen Brockens untersuchen und so Licht in die Entstehungsgeschichte des Sonnensystems geben. Es ist dies das erste Mal, dass ein von Menschenhand geschaffenes Objekt auf einem Kometen landet.

Katharina Bochsler spricht mit Kathrin Altwegg vom Rosetta-Team und dem Schweizer ESA-Delegierten Oliver Botta.

Autor/in: Katharina Bochsler