Hat der Terror eine Religion?

  • Freitag, 20. November 2015, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 20. November 2015, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 20. November 2015, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Es ist nach jedem Terroranschlag das Gleiche. Da rufen, wie jetzt wieder in Paris, die Attentäter «Allahu akbar», «Gott ist gross» und töten mehr als 120 Menschen. Und schnell wird allenthalben beschwichtigt: Mit dem Islam habe das alles nichts zu tun. Hat Religion wirklich nichts mit Gewalt zu tun?

Silhouetten dreier Männer mit Waffen
Bildlegende: Immer wieder werden schreckliche Taten im Namen Allahs begangen. Hat die Gewalt wirklich mit dem Islam zu tun? Colourbox

Von Anschlag zu Anschlag werden es mehr: Zahllose Bürgerinnen und Bürger sehen den Islam mittlerweile als Bedrohung an. In der Tat wurden in den letzten 20 Jahren zahlreiche barbarische Taten im Namen Allahs begangen. Und auch der Islamische Staat hat mit dem Islam zu tun – so viel wie die Kreuzzüge mit dem Christentum. Wenn es um Gewalt geht, scheint keine Religion unschuldig zu sein.

Über Terror, Gewalt und Religion diskutieren Jasmin El-Sonbati, Mitbegründerin des Forums für einen fortschrittlichen Islam, Albert Stahel, Politikwissenschaftler und Terrorexperte und Samuel Behloul, Islamexperte der Katholischen Bischofskonferenz.

Autor/in: Hansjörg Schultz, Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Brigitte Häring