Künste im Gespräch: Carena Schlewitt, Brexitkunst und Superhelden

  • Donnerstag, 21. Juni 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 21. Juni 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 21. Juni 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Abschiede und Visionen ziehen sich durch die Sendung: Carena Schlewitt verlässt die Kaserne Basel. Matthew Herbert komponiert Musik gegen den Brexit und Jugendliche träumen sich in die Gestalt von Superhelden.

Die Kaserne Basel ist das wichtigste Zentrum für Performing Arts und innovative Populärmusik in der Region Basel. Die letzten zehn Jahre hat Carena Schlewitt das Haus erfolgreich geführt. Jetzt geht sie nach Dresden.

Matthew Herbert kennt keine Grenzen: Der britische Musiker setzt sich gegen die Abschottung Grossbritanniens ein – mit den Mitteln der Kunst.

Schüler und Schülerinnen entwickeln einen Fantasy-Oper mit und über Superhelden aus dem Barock bis zur Populärkultur. Was zeichnet Superhelden heute aus?

Beiträge

  • Carena Schlewitt

    Carena Schlewitt: Von Basel nach Dresden

    Zehn Jahre lang hat Carena Schlewitt die Kaserne Basel geleitet und das Produktionshaus für die Freie Szene in dieser Zeit zu einem Zentrum für die Performing Arts mit überregionaler Ausstrahlung gemacht.

    Jetzt verlässt sie Basel und übernimmt Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste Dresden.

    Welche Erinnerungen und Erfahrungen nimmt sie mit? Was unterscheidet Basel und Dresden? Wie erlebt sie das gesellschaftliche Klima in Ostdeutschland?

    Hansjörg Schultz

  • Die britische Flagge

    Ein künstlerisches Zeichen gegen den Brexit

    Matthew Herbert ist bekannt als elektronischer Musiker, als Remixer für avantgardistische MusikerInnen wie etwa Björk, er führt aber auch eine Big Band an.

    Sein neustes Projekt ist eines, das sich gegen Grenzen wehrt. Gegen konkrete Grenzen: die Brexit Big Band ist eines seiner grössten Projekte überhaupt, und es ist eines, das auf die Zusammenarbeit von hunderten Musikerinnen und Musiker von überall her zählt. Ein Zeichen gegen ein sich abschottendes Grossbritannien.

    Eric Facon

  • Ab wann ist man ein Superheld?

    Wann ist ein Mensch ein Superheld?

    Das haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2D der Sekundarschule De Wette Basel gefragt – und darüber eine Fantasy-Oper entwickelt, gemeinsam mit zwei Musikern des Kammerorchester Basel, dem schweizerisch-US-amerikanischen Countertenor Terry Wey und der Regisseurin Barbara Tacchini.

    Die Musik reicht vom Barock bis zu heutigen Sounds, die Geschichte hinterfragt die Wertmassstäbe unserer heutigen Gesellschaft – und erzählt die Utopie einer Welt, in der Liebe und Begabung mehr zählen als Defizite.

    Jenny Berg

Autor/in: Eric Facon, Jenny Berg, Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Michael Sennhauser