Künste im Gespräch – Hammer, «TRIBUTE» und Trommeln

  • Donnerstag, 14. November 2019, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 14. November 2019, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 14. November 2019, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Der Roman «Der Hammer» des österreichischen Kabarettisten Dirk Stermann. Die Inszenierungen zu Musikgrössen des Theaterschaffenden Daniel Rohr. Die Sprache westafrikanischer Trommeln in Zürich.

Der österreichische Orientalist Josef von Hammer Purgstall war eine umstrittene Figur. Nun hat der Kabarettist Dirk Stermann ihm mit «Der Hammer» einen bemerkenswerten Roman gewidmet.

Der Leiter des Zürcher Theaters Rigiblick, Daniel Rohr, hat mit «TRIBUTE» ein erfolgreiches theatrales Format für Musikgrössen geschaffen.

Wer begreift, dass Trommeln sprechen können, versteht ein faszinierendes kulturelles Musiksystem Westafrikas.

Beiträge

  • Die Suche nach Unsterblichkeit in Dirk Stermanns «Der Hammer»

    Er kannte Kaiser und Könige, verkehrte mit den Geistesgrössen seiner Zeit und übersetzte «Die Geschichten aus 1001 Nacht»: der österreichische Orientalist Josef von Hammer Purgstall, Napoleon-Zeitgenosse, umstrittener Gründerpräsident der österreichischen Akademie der Wissenschaften und führender Sprachwissenschaftler seiner Zeit.

    Dirk Stermann, Kabarettist, Fernsehkomiker (Willkommen Österreich) und Autor, legt nun ein breitangelegtes Werk über «den Hammer» vor und schreibt so einen bemerkenswerten Roman über das Verhältnis zwischen Orient und Okzident und über die Suche nach Unsterblichkeit.

    Michael Luisier

  • «TRIBUTE»: Daniel Rohrs theatrale Denkmäler für Musikgrössen

    Queen, Madonna, die Beatles oder die Diven des Souls – ihnen allen hat der Schauspieler, Regisseur und Musiker Daniel Rohr mit seinen «TRIBUTE»-Inszenierungen ein eigenwilliges Denkmal gesetzt.

    Der Leiter des Zürcher Theaters Rigiblick hat in den letzten Jahren ein eigenständiges Format entwickelt, das zwischen Theater und Konzert oszilliert, und welches ein bunt gemischtes Publikum begeistert.

    Was ist sein Erfolgsrezept, und wo findet er die richtigen Partnerinnen und Partner für seine Projekte? Kaa Linder hat sich ins Publikum gemischt und sich mit Daniel Rohr über musikalische Hingabe und szenische Verausgabung unterhalten.

    Kaa Linder

  • Westafrikas Trommelmusik im globalen Austausch

    Trommeln in Westafrika können sprechen. Wer das verstanden hat, bekommt einen Einblick in ein faszinierendes kulturelles Musiksystem. Musik ist hier eine Sprache nicht nur im übertragenen Sinne, sondern ganz konkret.

    Eine Ausstellung im Völkerkundemuseum der Universität Zürich zeigt wie diese Musik funktioniert und wie sie - über den transatlantischen Sklavenhandel - die Musik zuerst in Lateinamerika und dann global bis heute beeinflusst hat.

    Sarah Herwig

Autor/in: Michael Luisier, Kaa Linder, Sarah Herwig, Moderation: Norbert Bischofberger, Redaktion: Noëmi Gradwohl