Künste im Gespräch: Herbert Fritsch, Yehudi Menuhin und Joe Sacco

  • Donnerstag, 21. April 2016, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 21. April 2016, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 21. April 2016, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

„Theater ist Musik, sagt Herbert Fritsch, einer der erfolgreichsten Theatermacher der Zeit. Politisch engagierter Stargeiger: Zur politischen Biografie Yehudi Menuhins. Mit Comics berichten: Joe Sacco gilt als Erfinder der Comic-Reportage.

Als Extremperformer begann Herbert Fritsch seine Theaterkarriere. Seit einigen Jahren begeistert er als Regisseur und Bühnenbildner sein Publikum und die Kritiker. Eine Begegnung mit Herbert Fritsch, kurz vor seiner neuen Premiere am Zürcher Schauspielhaus.
Weitere Themen: Dieser Tage würde er 100 Jahre alt. Yehudi Menuhin ist nicht nur der berühmteste Geiger des 20. Jahrhunderts. Er hat sich mit seiner Musik auch politisch engagiert.
Und: Er glaube an einen „objektiven Journalismus, sagt Joe Sacco, der den „Comic Journalism erfunden hat.

Beiträge

  • Einer der erfolgreichsten Regisseure: Herbert Fritsch.

    Herbert Fritsch: Von der Poesie der Künstlichkeit

    Seine Karriere hat er als Extremperformer begonnen und seit einigen Jahren ist er einer der erfolgreichsten Regisseure des deutschsprachigen Theaters. Der 65jährige Regisseur und Bühnenbildner erneuert das Theater aus sich selbst heraus und sagt: «Theater ist Musik».

    Dagmar Walser

  • Eine wenig beachtete Seite: die politische Biografie von Yehudi Menuhin.

    Yehudi Menuhin: Musik und Politik

    Er ist der berühmteste Geiger des 20. Jahrhunderts. Dieser Tage könnte Yehudi Menuhin seinen 100. Geburtstag feiern. Anlass für Kontext eine wenig beachtete Seite des Geigers ins Licht zu rücken: seine politische Biografie.

    Corinne Holtz

  • Wird als Begründer des «Comic Journalism» gefeiert: Joe Sacco.

    Gezeichneter Journalismus – Joe Sacco

    Der maltesische US-Amerikaner Joe Sacco als Erfinder des gezeichneten Journalismus. Mit seinem Werk «Palästina» von 1995 schuf er einen ersten Klassiker dieses Genres, für den er den American Book Award gewann.

    Joe Sacco – der Mann der scheinbar unvereinbare Genres vereinte – ist zu Gast in der Schweiz und in Kontext.

    Eric Facon

Autor/in: Dagmar Walser, Corinne Holtz, Eric Facon, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Ellinor Landmann