Künste im Gespräch: Imhoofs «Eldorado», C.F. Meyer, Klassik-Kampf

  • Donnerstag, 8. März 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 8. März 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 8. März 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Regisseur Markus Imhoof findet mit seinem Dokumentarfilm «Eldorado» einen persönlichen Zugang zum Flüchtlingsthema. Eine aufwändige Hörbuch-Ausgabe von C.F. Meyers Gedichten packt selbst Meyer-Muffel. Und Musikpublizist Berthold Seliger setzt auf den «Klassik-Kampf».

Markus Imhoof («Das Boot ist voll», «More than Honey») ist ein Grandseigneur des Schweizer Films. Seine Filme, aber auch seine Opern- und Theaterinszenierungen waren stets durchdacht, analytisch und dramatisch kalkuliert. Mit fast 77 Jahren hat er jetzt aber den wohl persönlichsten und berührendsten Dokumentarfilm seiner Karriere gemacht. Über Flüchtlinge im Mittelmeer, in Italien, in der Schweiz und in der Erinnerung. Im Gespräch mit Michael Sennhauser erzählt Imhoof, was es brauchte für sein «Eldorado».

In seinem Buch «Klassik-Kampf» hinterfragt der Musikpublizist Berthold Seliger den Musikbetrieb und mit ihm die Gesellschaft, die sich in diesem Betrieb widerspiegelt. Eine Gesellschaft, die sich ändern muss, findet er im Gespräch.

Das Gesamtwerk von Conrad Ferdinand Meyer als Hörbuchausgabe, inklusive seiner Gedichte: Wer hat darauf gewartet? Wer rettet C.F. Meyer als Dichter? Und bringen Schauspielerinnen und Schauspieler wie Birgit Minichmayr oder Peter Matic die Staubschicht zum Verschwinden? Martina Süess hat C.F. Meyer Fans getroffen, den Verleger hinter der Mammutausgabe und sich vom erstaunlichen Leben in den alten Texten packen lassen.

Beiträge

  • Mit 77 Jahren machte der schweizer Regisseur Markus Imhoof seinen wohl berührendsten Dokumentarfilm seiner Karriere.

    Markus Imhoof und sein «Eldorado»

    Einfach einen weiteren Film über die Bootsflüchtlinge im Mittelmeer konnte und wollte der Schweizer Regisseur Markus Imhoof («Das Boot ist voll», «More than Honey») nicht machen. Dafür ging und geht ihm das Thema persönlich zu nahe.

    Im Gespräch mit Michael Sennhauser erzählt er, wie er seinen persönlichen Zugang vermittelt, wie er mit seinem Kameramann auch verdeckt gedreht hat, und wie er das Thema zurück in die Schweiz geholt hat.

    Michael Sennhauser

  • Die Gedichte von Conrad Ferdinand Meyer gehörten früher zum Schulstoff, heute werden sie kaum mehr gelesen.

    Ein Requiem für Conrad Ferdinand Meyer?

    Die einen können sie auswendig, die anderen haben noch nie davon gehört: Conrad Ferdinand Meyers Gedichte gehörten früher zum Schulstoff, heute werden sie kaum mehr gelesen – und noch weniger verstanden.

    Eine neue Hörbuchausgabe lässt die angestaubten Gedichte jetzt in neuem Glanz erstrahlen. Sie ist der letzte Teil einer aufwändig produzierten Gesamtausgabe von C.F. Meyers Werk. Doch ist dieser Dichter noch zu retten? Oder kann man ihn nach dieser letzten, würdigen Ehrerweisung in Frieden ruhen lassen?

    Conrad Ferdinand Meyer: Die Gedichte. Buch und Hörbuch. Sinus-Verlag 2018.

    Martina Süess

  • Berthold Seliger möchte mehr Musikvermittlung als Kommerz.

    Stark für den «Klassik-Kampf»: Berthold Seliger

    Der Musikpublizist Berthold Seliger zieht mit seinem gleichnamigen Buch in den «Klassik-Kampf». Sein Credo lautet: mehr Musikvermittlung, weniger Kommerz. Denn daran krankt nicht nur der Musikbetrieb. Sondern, so Seliger im Gespräch, die ganze Gesellschaft.

    Eine Gesellschaft, der es seiner Meinung nach mit einem besseren Verständnis für bessere Musik ebenfalls besser gehen würde.

    Benjamin Herzog

Autor/in: Michael Sennhauser, Martina Süess, Benjamin Herzog, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Michael Sennhauser