Künste im Gespräch: Tonhalle, Gert Loschütz, Ivan Monighetti

  • Donnerstag, 7. Juni 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 7. Juni 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 7. Juni 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Das Tonhalle-Orchester muss sich der Gretchenfrage stellen: «Wie hast du's mit der Neuen Musik?». Der deutsche Schriftsteller Gert Loschütz hat mit «Ein schönes Paar» einen bemerkenswerten Roman geschrieben. Der Cellist Ivan Monighetti ist ein begnadeter Cellolehrer. Nun geht er in Pension.


Das Tonhalle-Orchester Zürich feiert seinen 150. Geburtstag. Musikjournalist Peter Hagmann schaut zurück. Gert Loschütz gehört zu den grossen deutschen Schriftstellern unserer Zeit. Und trotzdem ist er für viele noch ein Geheimtipp. Das könnte sich jetzt ändern. Sein neuer Roman «Ein schönes Paar» hat alles für einen grossen und verdienten Erfolg. Ivan Monighetti ist einer der vielseitigsten Cellisten der Gegenwart. Weniger im Rampenlicht steht sein zweites grosses Talent: das Unterrichten. Und das, obwohl einige der bekannstesten Cellisten der Gegenwart bei ihm gelernt haben.

Beiträge

  • 150 Jahre Tonhalle-Gesellschaft und Tonhalle-Orchester Zürich feiert man dieser Tage in Zürich.

    Das Tonhalle-Orchester Zürich und die neue Musik

    150 Jahre Tonhalle-Gesellschaft und Tonhalle-Orchester Zürich feiert man dieser Tage in Zürich.

    Und wir stellen die Gretchen-Frage: Wie hatte es das Tonhalle-Orchester denn in seiner langen Geschichte mit der jeweils zeitgenössischen Musik? Hat es sich stark gemacht für die neue Musik? War und ist es musikalisch am Puls der Zeit?Wir schauen gemeinsam mit dem Musikjournalisten Peter Hagmann zurück auf 150 Jahre neue Musik beim Tonhalle Orchester Zürich, auf neue Musik auch allgemein im Wandel der Zeit.

    Moritz Weber

  • In Gert Loschütz neuem Roman «Ein schönes Paar» geht es um zwei Liebende, die offenbar füreinander bestimmt sind, es aber nicht schaffen ihr Leben miteinander zu verbringen.

    Die Rätsel ums Lieben und Trennen

    In Gert Loschütz neuem Roman «Ein schönes Paar» geht es um zwei Liebende, die offenbar füreinander bestimmt sind, es aber nicht schaffen ihr Leben miteinander zu verbringen.

    Sie lernen sich kennen, werden ein Paar, heiraten, kriegen ein Kind, fliehen aus der DDR in den Westen, bauen sich dort ein vermeintlich besseres Leben auf – und trennen sich. Wieso? Und wieso bleiben sie dennoch ein Paar? Ein Gespräch mit dem Autor.

    Michael Luisier

  • Ivan Monighetti ist einer der vielseitigsten Cellisten der Gegenwart

    Vom Meisterschüler zum Talenteschmied: Ivan Monighetti

    Ivan Monighetti ist einer der vielseitigsten Cellisten der Gegenwart: Sein Repertoire reicht vom Barock bis zur Moderne, etliche zeitgenössische Werke hat er uraufgeführt.Weniger im Rampenlicht steht sein zweites grosses Talent: das Unterrichten.

    Er war einst selbst der letzte Meisterschüler von Mstislaw Rostropowitsch, heute gelingen Monighettis einstigen Studierenden Weltkarrieren, wie etwa Sol Gabetta, Nicolas Altstaedt oder Kian Soltani.Nun geht er als Cello-Professor der Musik-Akademie Basel in Pension – und blickt zurück auf ein halbes Jahrhundert Musikleben.

    Jenny Berg

Autor/in: Jenny Berg, Michael Luisier, Moritz Weber, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Sabine Bitter, Brigitte Häring