Künste im Gespräch: Vom Kaufen und Sichverkaufen

  • Donnerstag, 4. Februar 2016, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 4. Februar 2016, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 4. Februar 2016, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Das Gesetz des Marktes erfährt der Arbeitslose Thierry (Vincent Lindon) im Film «La loi du marché» von Stéphane Brizé. Das Warenhaus ist Schauplatz der Moderne. Das zeigt ein Sachbuch. Rollen vorsprechen für ein Engagement am Theater: Regisseur Boris Nikitin hat aus der Realität Theater gemacht.

Im Spielfilm «La loi du marché» lässt der französische Regisseur Stéphane Brizé den Langzeitarbeitslosen Thierry (Vincent Lindon) mit seinen 51 Jahren das Gesetz des Marktes spüren. Regisseur Brizé und Schauspieler Lindon erzählen, wie man mit Laien die knallharte Arbeitswelt darstellt.

Das Warenhaus ist ein Symbol der gesellschaftlichen Fragen am Ende des 19. Jahrhunderts. Zu diesem Schluss kommt Literaturwissenschaftler Uwe Lindemann in einem Sachbuch.

Wenn Schauspielabsolventinnen und -absolventen vor Intendanten, Agenturen und Dramaturginnen vorspielen, ist das auch eine Verkaufssituation. Ein Theaterprojekt zeigt die Ambivalenz zwischen Spiel und Realität.


Beiträge

  • Sich verkaufen? Auf dem rüden Arbeitsmarkt keine einfache Aufgabe. (Szene aus «La loi du marché»)

    Stéphane Brizé und sein Film «La loi du marché»

    Mit 51 hat der arbeitslose Thierry (Vincent Lindon) Mühe, eine Stelle zu finden. Der Job als Supermarkt-Wächter stellt ihn bald vor ein moralisches Dilemma.

    Regisseur Stéphane Brizé erklärt, warum er seinen Star gegen Laien anspielen lässt. Und Vincent Lindon erzählt, was das mit ihm gemacht hat.

    Michael Sennhauser

  • Das bekannteste Warenhaus Deutschland: Das KaDeWe, das 1907 eröffnet wurde.

    Das Warenhaus – Schauplatz der Moderne

    An der Schwelle des 20. Jahrhunderts hat das Warenhaus den Einzelhandel revolutioniert. Doch das Warenhaus ist mehr: Es ist nicht nur ein Tempel der Konsumkultur, sondern auch ein Ort gesellschaftlicher Debatten. Das führt der Literaturwissenschaftler Uwe Lindemann in seinem Sachbuch vor Augen.

    Noëmi Gradwohl

  • Vorsprechen für Publikum: ein Theater?

    «Das Vorsprechen»: Marktplatz und Theater

    Bei Intendantenvorsprechen präsentieren sich angehende Schauspieler vor ihren möglichen Arbeitgebern.

    Was passiert, wenn diese Veranstaltung für alle geöffnet wird? Der Basler Regisseur Boris Nikitin hat das Vorsprechen der Otto Falckenberg Schule in München zu einem eigenen Theaterabend ausgeweitet.

    «Das Vorsprechen» ist nun als Gastspiel in der Kaserne Basel zu sehen.

    Dagmar Walser

Autor/in: Michael Sennhauser, Noëmi Gradwohl, Dagmar Walser, Moderation: Brigitte Häring