Leben in der dritten Dimension – über die Evolution des Fliegens

  • Mittwoch, 3. Januar 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 3. Januar 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 3. Januar 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

In der Geschichte des irdischen Lebens, hat die Evolution das Fliegen vier Mal unabhängig voneinander hervorgebracht.

Fledertiere tuns, Vögel tuns und bekanntlich tuns auch die Insekten. Alle drei Tiergruppen können fliegen und sind damit unglaublich erfolgreich. Die Fähigkeit zu fliegen hat sie mobil, schnell und schlau gemacht. Das galt einst auch für Flugsaurier. Wie alle fliegenden Tierfamilien bevölkerten sie alle Regionen der Erde und gehörten zu den artenreichsten Gattungen.

Alle vier fliegenden Tierfamilien haben die Kunst des Fliegens unabhängig voneinander entwickelt. Was unterscheidet die einen von den andern? Wie fliegt es sich mit winzigen Fliegenflügelchen und wie auf mächtigen Saurierschwingen? Wie überwinden Wanderfalter die Alpen und wie schaffen es Mauersegler vier Mal zum Mond und zurück?

Beiträge

  • Fledertiere, Vögel und Insekten sind dank ihren phänomenalen Flugkünsten besonders erfolg- und artenreich.

    Die Evolution des Fliegens

    Über 8‘000 Tierarten können abheben: Sie fliegen, segeln oder gleiten. Fledertiere, Vögel und Insekten sind dank ihren phänomenalen Flugkünsten besonders erfolg- und artenreich. Das galt einst auch für die Flugsaurier.

    Alle fliegenden Tierfamilien haben die Kunst des Fliegens unabhängig voneinander entwickelt.

    Katharina Bochsler

  • Ein Flughörnchen segelt gekonnt von Baum zu Baum.

    Gut gesegelt ist halb geflogen

    Tiere, die den Absprung wagen und von Baum zu Baum segeln, sind keine schlechten Flieger. Sondern evolutionär erfolgreiche Kurzstrecken-Hüpfer.

    Katharina Bochsler

  • Der Löwenzahn schickt seine Samen per Wind in die Welt hinaus.

    Verbreitung in Windeseile

    Auch Pflanzen sind bisweilen gute Flieger. Viele von ihnen schicken ihren künftigen Nachwuchs in Form von Flugsamen in die Welt hinaus.

    Katharina Bochsler

Autor/in: Katharina Bochsler, Moderation: Bernard Senn, Redaktion: Raphael Zehnder