Mehr Demokratie dank Internet?

  • Montag, 9. Dezember 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 9. Dezember 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 9. Dezember 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Welchen Beitrag leistet das Internet zur Demokratie - eine Frage, in der die Medien- und Kommunikationswissenschaft noch ganz am Anfang steht.

User und Demokratie
Bildlegende: User und Demokratie Keystone

Noch nie standen so vielen Menschen so viele Informationen zur Verfügung - und dies nur mit wenigen Mausklicks. Noch nie war es so leicht, mit Gleichgesinnten auf anderen Kontinenten in Kontakt zu treten und sich zu Interessensgruppen zu organisieren.

Und noch nie konnten Enthüllungen von kritischen Bürgern, Bloggerinnen und Whistleblowern so schnell rund um die Welt verbreitet werden und einen internationalen Eclat auslösen.

Das Internet hat die öffentliche Kommunikation massiv verändert. «Kontext» geht der Frage nach, was dies für die Politik bedeutet, ob das Internet zur Demokratie beiträgt?

 

Buchhinweise

Böhler, Wolfgang: Journalismus und Internet. Warum sich die Medienwelt noch dramatischer verändern wird, als wir heute glauben. Zürich 2013. (Helden Verlag)

Han, Byung-Chul: Digitale Rationalität und das Ende des kommunikativen Handelns. Berlin 2013. (Matthes u. Seitz Verlag)

Michaelsen, Marcus: Wir sind die Medien. Internet und politischer Wandel im Iran. Bielefeld 2013. (Transcript Verlag)

Rötzer, Florian: Medien in der Krise. In: Krisen lieben. Kursbuch 170. S. 133-149. Hamburg 2012. (Murmann Verlag)

Autor/in: Sabine Bitter