Neuer Kolonialismus: Landraub in Uganda

  • Dienstag, 18. September 2012, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 18. September 2012, 9:06 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 18. September 2012, 18:30 Uhr, DRS 2
    • Dienstag, 18. September 2012, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Mittwoch, 19. September 2012, 2:33 Uhr, DRS 4 News
    • Mittwoch, 19. September 2012, 5:33 Uhr, DRS 4 News

Uganda ist ein grosses und armes Land, deshalb stellt die Regierung gern ausländischen Firmen grosse Landflächen zum Anbau von Kaffee oder anderem Cash Crop zur Verfügung. Tausende von Kleinbauern, die diese Landflächen bisher bebaut hatten, müssen gehen.

Offiziell erhalten sie eine Entschädigung - tatsächlich aber ist das selten der Fall. Agrarinvestitionen oder Landraub? Auf alle Fälle eine neue Form von Kolonalismus.

Autor/in: Thomas Kruchem