Neukaledonien: Verliert Frankreich eine der letzten Kolonien?

  • Mittwoch, 20. Juni 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 20. Juni 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 20. Juni 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die einstige Grossmacht Frankreich wird noch heute oft als «Grande Nation» bezeichnet, auch wenn das Land viele seiner ehemaligen Kolonien hat abgeben müssen.

Neukaledonien, die Insel im Südpazifik, ist 17'000 Kilometer von der Hauptstadt Paris entfernt, gehört aber immer noch zu Frankreich. Sie wurde 1853 von Napoléon dem Dritten kolonialisiert. Im November können die Bewohnerinnen und Bewohner nun darüber abstimmen, ob sie bei Frankreich bleiben oder unabhängig werden wollen.

Wir haben die Insel besucht und mit Ureinwohnern, sogenannten Kanaken, gesprochen, aber auch mit Métropolitains, Zugezogenen aus Frankreich.

Beiträge

  • Nouméa: französischer Chic in der Südsee

    Wir haben in der Hauptstadt Festlandfranzosen getroffen, die es sich leisten können, hier ein sorgenloses Leben zu führen, nun aber fürchten, die Insel könnte sich von Paris abwenden. Junge Studenten sehen der Abstimmung mit unterschiedlichen Gefühlen entgegen.

    Der Chefredaktor des Separatisten-Senders Radio Djido erklärt den Unabhängigkeitskampf der Kanaken.

    Hans Ineichen

  • Nickel und Tourismus als wirtschaftliche Stützen

    Neukaledonien ist der fünftgrösste Produzent von Nickel weltweit. Aber das, was aus den vielen Minen zu Tage gefördert wird, bringt immer weniger ein, denn der Nickelpreis ist in den letzten Jahren eingebrochen.

    Die mögliche Alternative Tourismus hat einen Haken: Neukaledonien ist teuer und weit weg von den grossen Herkunftsländern.

    Hans Ineichen

  • Kanakische Urbevölkerung und die Unabhängigkeitsfrage

    Auf dem Wochenmarkt in Poindimié haben wir mit kanakischen Frauen gesprochen und sie nach ihrer Meinung zur Unabhängigkeit gefragt: In Poindimié sind die Meinungen geteilt.

    Der Bürgermeister von Koné, der Hauptstadt der Nordprovinz, Joseph Goromido hingegen, weibelt und wirbt mit sanfter Stimme für ein Ja.

    Hans Ineichen

  • Dekolonisierung heute: Wie geht das?

    Auch in Neukaledonien hat der Unabhängigkeitskampf in den 1980er-Jahren Tote gefordert. Aber im Vergleich mit Indochina oder Algerien verläuft die Dekolonisierung einigermassen kontrolliert, demokratisch.

    Was sind die Kernelemente dieses Prozesses – in Neukaledonien oder in anderen Gebeiten der einstigen Kolonialmacht Frankreich? Frage an Harald Fischer-Tiné, Professor für Geschichte der modernen Welt an der ETH Zürich: Ist Neukaledonien heute überhaupt noch eine Kolonie - bei all den Kompetenzen, die es schon hat?

    Hans Ineichen

Autor/in: Hans Ineichen, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Sabine Bitter