Nicaragua - eine Revolution bleibt auf der Strecke

  • Donnerstag, 8. Oktober 2009, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 8. Oktober 2009, 9:06 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 8. Oktober 2009, 18:30 Uhr, DRS 2
    • Donnerstag, 8. Oktober 2009, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Freitag, 9. Oktober 2009, 2:33 Uhr, DRS 4 News
    • Freitag, 9. Oktober 2009, 5:33 Uhr, DRS 4 News

Als «Comandante» half Daniel Ortega 1979 bei den Sandinisten mit, die verhasste Somoza-Diktatur in Nicaragua zu stürzen. Heute ist Ortega wieder an der Macht - aber auf die Revolution wartet man vergeblich.

Vor 30 Jahren gaben die Kämpfer der sandinistischen Befreiungsbewegung (FSLN, Frente Sandinista de Liberación Nacional) der nicaraguanischen Geschichte eine neue Richtung: Sie brachten die Diktatur des Somoza-Klans zu Fall und steuerten einen sozialistischen Regierungskurs.

Ungeübt im Regieren, wurde die sandinistische Revolution in Nicaragua jedoch von Gegnern im In- und Ausland im Kalten Krieg aufgerieben. Die Sandinisten in Nicaragua mussten schliesslich 1990 die Macht abgeben.

Autor/in: Erwin Dettling