Nutzlose Weltpolizei oder: Wozu braucht es die Uno?

Ist die Uno nur noch eine nutzlose Weltpolizei, die bei Bürgerkriegen wie in Syrien hilflos zuschauen muss? Was kann sie tun für Frieden und Menschenrechte? Brauchen wir die Uno noch? Eine Experten-Debatte in «Kontext».

Was kann sie bewegen? Die Uno-Vollversammlung in New York.
Bildlegende: Was kann sie bewegen? Die Uno-Vollversammlung in New York. Reuters

Zum Syrien-Desaster schaffen die Mitglieder des Weltsicherheitsrates nicht einmal eine gemeinsame Resolution, die Debatten über Israel und die Palästinenser laufen ritualisiert und ohne Perspektiven ab, der Hunger weltweit nimmt zu und die Kriege werden nicht weniger. Wozu braucht's also die Uno, wozu hat die gerade beendete Vollversammlung von 193 Mitgliedstaaten in New York stattgefunden, wenn sich in Friedens- und Menschenrechtsfragen nichts bewegt?

Über den Nutzen und die Ohnmacht der Vereinten Nationen debattieren der Genfer Uno-Experte Andreas Zumach und der Berner Direktor der Alliance Sud, Peter Niggli.

Redaktion: Hansjörg Schultz