Radikalisierung und Terrorismus

  • Freitag, 17. April 2015, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 17. April 2015, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 17. April 2015, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Als der Irakkriegsveteran Timothy McVeigh am 19. April 1995 in Oklahoma City ein Gebäude der US-Bundesregierung in die Luft sprengte, starben 168 Menschen. Eine Tragödie, die klar machte, dass Terrorismus nicht nur von aussen kommt, sondern dass er auch in der eigenen Gesellschaft entstehen kann.

Viel ist in den letzten Jahren von Terrorismus die Rede, hauptsächlich vom islamistischen Terrorismus, von Al-Kaida und dem sogenannten «Islamischen Staat».

Die terroristische Bedrohung ist keine Naturgewalt, sie wird von Menschen gemacht, die nicht als Terroristen zur Welt kamen, sondern sich irgendwann in ihrem Leben so stark radikalisierten, dass sie den gesellschaftlichen Konsens weit hinter sich liessen. Sie setzen die dunkelsten, schrecklichsten Gedanken in die Tat um. Wie kommen sie so weit? Was lässt sich dagegen tun?

Beiträge

  • Die baulichen Überbleibsel einer schrecklichen Tat: das Alfred P. Murrah Federal Building

    Der Terroranschlag von Oklahoma City am 19.4.1995

    Timothy McVeigh war 27 Jahre alt, als er in Oklahoma City einen Bombenanschlag auf das Murrah Federal Building verübte. 168 Menschen starben, darunter 19 Kinder, Hunderte von Personen wurden verletzt.

    Max Böhnel rekonstruiert vor Ort die Hintergründe der Schreckenstat. Er geht der Biografie des 1997 zum Tode verurteilten und 2001 hingerichteten Täters nach, eines dekorierten Soldaten, der in rechtsextremen Kreisen verkehrte, sich in Verschwörungstheorien und weissem Vorherrschaftsdenken erging, ein Waffennarr war und vermutlich unter dem posttraumatischen Stresssyndrom litt.

    Max Böhnel

  • Was verbindet Terroristen?

    Radikalisierung bis zum Terroristen – wie ist das möglich?

    Elmar Thevessen, Leiter der Redaktion «Aktuelles» beim ZDF, hat mehrere Bücher zum Thema Terrorismus verfasst und beobachtet das Geschehen seit Jahren.

    Gesellschaftsredaktor Raphael Zehnder versucht im Gespräch mit Elmar Thevessen, einen Überblick über Terrorismus und Radikalisierung zu skizzieren.

    Welche Persönlichkeitsprofile sind anfällig für eine Radikalisierung? Wie läuft Radikalisierung in der Praxis ab? Gemeinsam ist den Terroristen jeder Couleur die Bezugnahme auf Ideologien, denen Begriffe wie Demokratie, Menschenrechte und Pluralismus überhaupt nichts bedeuten.

    Raphael Zehnder

Moderation: Bernard Senn, Redaktion: Raphael Zehnder