Reichtum ohne Leistung - Erben ohne Grenzen? (1/2)

Wer in der Schweiz sehr reich ist, wird laufend noch reicher: Die Kluft zwischen dem Vermögen des Mittelstands und demjenigen der Superreichen wird in den nächsten Jahren noch grösser, weil riesige Summen vererbt werden und die meisten Kantone die Erbschaftssteuer gerade abgeschafft haben.

Erbschaften verhelfen den Begünstigten zu einem Vermögen, für das sie nie gearbeitet haben. Dieser Reichtum ohne Leistung kann aber in einer Demokratie und in einer Gesellschaft, die das Leistungsprinzip hochhält, zu einem moralischen und politischen Problem werden. 

In der Sendung zu Wort kommen der Ökonom, Statistiker und Autor von «Reichtum ohne Leistung» Hans Kissling sowie Barbara Bleisch, Ethikerin und Philosophin.